Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 7 ... 10
11
Allgemein III / Re: Fehler P2563
« Letzter Beitrag von Jensg am 25. Januar 2023, 14:41:41 »
Da gibt es ganz kluge Köpfe im Andre Citroën Forum. Die wiessen das genau.
Jens
12
Allgemein III / Fehler P2563
« Letzter Beitrag von myggel am 25. Januar 2023, 14:35:01 »
Hallo ihr alle!  :wink:

Meine Motorkontrollleuchte im Proace (2l, 150PS) ist angegangen, leuchtet dauerhaft und die Drehzahl regelt früh ab. Man kann noch schnell fahren, aber wie gesagt, die Drehzahl ist eingeschränkt.
Daraufhin habe ich dann das ODBlesegerät angeschlossen und das meinte Fehler P2563, was wohl für "Positionsgeber für Ladedrucksteller" stehen soll.

Hat mir jemand von euch einen Tipp, wie ich da weitermachen kann/soll oder wo ich diesen Geber finde?
Fehler löschen und warten ob er nochmal angeht?

Grüße
Michael
13
Allgemein III / Re: Radaufhängung / Querlenker rechts
« Letzter Beitrag von Tomes am 24. Januar 2023, 22:01:19 »
Vielen Dank Jens, schau ich mir an... viele Grüße Tomes
14
Allgemein III / Re: Radaufhängung / Querlenker rechts
« Letzter Beitrag von Jensg am 24. Januar 2023, 17:54:14 »
Nein, tauschen. Das ist ein flaches Nadellager, wenn das mal Wasser gesehen hat, ist es hin. Kostet nicht viel, leider gibts auch da verschiedenste Qualitäten. Meine im Ducato waren hin, also neue rein. Die alten sahen aus wie 20 Jahre in der Wiese gelegen. Ein einziger Rosthaufen. Also die neuen in Öl eingelegt, den Behälter erwärmt, das sich die Luft im Lager ausdehnt und überhaupt Öl ins Lager kommt. Eingebaut, hält.
Das Wasser für die Zerstörung kam über die Kolbenstange durch den Gummipuffer auf der Stange, also quasi von Innen ans Lager. Also dazu noch oben alles mit Timemaxfett eingeschmiert.
Hätte ich es nur dringelassen, anstatt beim letzten Dämpfer und Federwechsel auch neue Domlager einzubauen. Die sind nämlich leider schlechter als meine behandelten, und schon wieder hin.
Müßte so aussehen, wenn die Daten stimmen. Ist nur ein Beispiel, keine Werbung für Marke und Lieferant. https://www.autodoc.de/ridex/18211528
Jens
15
Allgemein III / Re: Radaufhängung / Querlenker rechts
« Letzter Beitrag von Tomes am 24. Januar 2023, 17:30:35 »
Hallo Jens,

vielen Dank, ich glaube ich weiß, was Du mit dem "Bong"-Geräusch meinst.

Kann ich da selber was fetten?

VG - Tomes
16
Allgemein III / Re: Radaufhängung / Querlenker rechts
« Letzter Beitrag von Jensg am 24. Januar 2023, 09:27:40 »
Domlager könnte auch noch ein Kandidat sein. Das kann klemmen, aufgrund von Rost im Lager, mittlerweile öfters, denn Fett ist ja teuer, und dann verdreht es die Feder, und der Federteller oben, auf dem das Federbein gelagert ist, springt dann auf dem Notgleidlager des Domlagers. Das man also eine Art 'Bong' Geräusch.
Jens
17
Allgemein III / Re: Radaufhängung / Querlenker rechts
« Letzter Beitrag von Tomes am 23. Januar 2023, 22:39:59 »
Servus,

vielen Dank für Deine Info, das mit dem Stabi hört sich jetzt mal nicht so teuer an,
das hatte ich bei meinem Opel Astra auch alle paar 10.000 km  :laugh:

Weiß jemand wie ich das bzw. wo ich das prüfen kann?

Dankeschön und viele Grüße - Tomes
18
Allgemein III / Re: Radaufhängung / Querlenker rechts
« Letzter Beitrag von Nordm4nn am 23. Januar 2023, 21:05:46 »
Hi,
bei dem Querlenker Rückruf wurde, soweit ich weiß, lediglich das Anzugsmoment der Schrauben überprüft/nachgezogen.
Bei mir war noch 2 Jahren und 40tkm der Stabi vorne hinüber und wurde auf Garantie getauscht.

Grüße
19
Allgemein III / Radaufhängung / Querlenker rechts
« Letzter Beitrag von Tomes am 23. Januar 2023, 21:01:53 »
Guten Abend in die Runde,

wenn ich beim längsparken mit eingeschlagenem Lenkrad, langsam über den leicht abgesenkten

Bordstein fahre, knackt es rechts vorne im Bereich Achse / Radaufhängung  :shocked:

Ich hab da was von Rückrufaktionen gelesen und ich glaube da wurde auch was gemacht.

Habt Ihr eine Ahnung was das sein könnte?, die Räder sind fest und durch schaukeln am Fahrzeug

kann ich das Knacken nicht auslösen...

Das Fahrzeug hat jetzt knapp 60.000km auf´m Tacho und da sollte doch noch nix verschlissen sein  :embarrassed:

Vielen Dank für Eure Info - Gruß Tomes
20
Bilder eurer Autos - Mitgliedervorstellung / Re: Wieder zurück beim Scudo
« Letzter Beitrag von Jensg am 23. Januar 2023, 19:57:48 »
Na ja, zu ein paar Dingen der 1er HDI/JTD, so aus meiner Erfahrung mit der Kiste.
Schau mal wegen des Anzugs, ob die Swirlklappenverstellung noch geht. Manchmal bricht unten die Kugelpfanne aus, dann bewegt sich zwar die Membran und die Stange noch, die Klappen sind aber dauerhaft auf. Wenn die Membran defekt ist, gibt keinen Unterdruck für den Turbo. Sofern man nicht den Schlauch von der Dose abzieht und verschließt.
Der Turbo selber ist bei dem Alten auch nicht mehr so dolle, was Antritt angeht.
Der Luftmassenmesser ebenso, da hilft reinigen und anfangs auch eine Manipulation des Temperatursensors mit einem Virwiderstand, dann meint das MSG, die Luft sein kälter und spritzt etwas mehr Diesel ein. Ist aber nicht von Dauer.
Stoßdämpfer htte ich bei meinem getauscht gegen Sachs, waren genausogut wie die alten, kein merklicher Verschleiß der alten Dämpfer, vor allem hinten nicht.
Schweller ist klar, sind drei Lagen Blech, das mittlere ist ca. 1,5mm dick, Wagenheberaufnahme ist massiv gebaut.
Querlenker immer dann, wenn sich die Reifen außen stärker abfahren, dann sind die Gummis weich. Gescheite nehmen, dann passen auch die Lochabstände. Sind eigentlich spätestens alle 150.000km hin, wenn man die Kiste etwas knackiger rannimmt.
Bremsleitungen checken an den Befestigungen, das rostet da gerne.
Getriebelagerung checken, auch ein Rostkandidat.
Wenns oben am Kopf ölt oder an der Riemenscheibe abtropft, dann ist es öfters die Dichtung der Unterdruckpumpe. Die sitzt über dem Getriebe am Zylinderkopf.
Bremsen, entweder repsatz für die Zangen oder neue Zangen, die Gummis im Zylinder dürften langsam verschlissen sein und ziehen die Kolben nicht mehr richtig zurück. Dann hast du bei 2/3 abgefahrenen Belägen doch recht kräftiges Belagfreischleifen. Kostet Scheibe und Belag.
Schiebetür Fenster Verriegelung, also der Knopf, den gibts schon seit vielen Jahren nicht mehr, sofern den keiner nachbaut. Wenn der fest ist, weil nie benutzt, WD40 und Druckluft zum in den Schlitz pusten und dann Geduld beim immer wieder rein-raus usw. der kommt dann irgenwann wieder.
Wenn die Schiebetür nicht mehr richtig schließt, und das ist normal bei dem Alter, in Form biegen, die wird gerade im Lauf der Zeit. Kein Quatsch, versuch es und sie ist dicht und schließt wieder und die Kunststoffteile bleiben ganz.
So, das wars mal so grob. Bin die Kisten seit 1997 bis 2021 gefahren, und das wohl insgesamt über 600.000km.
Grüße
Jens
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 7 ... 10