Autor Thema: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?  (Gelesen 26517 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Torsten

  • Gast
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #15 am: 06. Juli 2013, 21:58:59 »
Bisschen Ahnung sollte man aber schon haben, den die Vorderachse ist nun mal zu schwach ausgelegt und da sind die spurstangenköpfe die schwächsten im gesamt System.

Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #16 am: 07. Juli 2013, 17:06:23 »
Also das hat nichts mit Schrottteilen zu tun, auch Febi, Lemförder oder andere Marken drehen zum Teil mit, besonders bei selbstsichernden Muttern die nur gequetscht wurden, also ohne Plastiksicherung.
Und zum Schluß, ich bin gelernter KFZ-Mechaniker!
Joe
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

Offline wundergeläuf

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Baujahr: 1997
  • Land: Niedersachsen
  • Modell: FIAT TEMPRA 1,9TD SW
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #17 am: 07. Juli 2013, 18:44:19 »
ich verbaue definitiv keine Billigteile und habe das Problem mit mitdrehendem Konus genauso, am meistens bei VW mit diesen komisch grünlich eingefärbten Quetschmuttern. Ich helfe mir immer indem ich mit einer Holzlatte die ich an der Radhausinnenseite bzw. den Öffnungen darin abstütze den Konus per Hebelkraft andrücke. Bei manchen Köpfen reicht auch schon das sich jemand an die Spurstange hängt.
Ein Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin).
FIAT Tempra 1,9TD SW, Bj.1997, Motor: Bj. 1993 zweite Karosse, PÖL, 500tkm, seit 260tkm mit PÖL

Offline Scudissimo

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 17
  • Baujahr: 1996
  • Land: NRW
  • Modell: Scudo 1 - 1,6 Benzin
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #18 am: 14. August 2013, 17:34:43 »
Ich habe inzwischen den 3. Satz Spurstangenköpfe drin.
Beim letzten Wechsel hatte ich auch das Problem, dass die Gewindespindel sich mitdrehte beim Versuch, die bombenfest sitzende selbstsichernde Mutter zu lösen. Schließlich habe ich die Trennscheibe genommen, um das alte Teil rauszukriegen.
Erst dann sah ich, dass sowohl das Altteil als auch die neuen Spurstangenköpfe (Febi) von unten einen Innensechskant zum Gegenhalten hatten.
Hätte ich von einer Grube oder unter einer Hebebühne gearbeitet, wäre das wahrscheinlich eher aufgefallen, so bei aufgebocktem Scudo wäre ein Spiegel nötig gewesen, um das zu sehen.....
Und die neuen Köpfe hatten noch eine Schutzkappe drüber, um den Innensechskant zu verstecken.....

Offline Matjes71

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 35
  • Land: GER-NRW
  • Modell: evtl. Jumpy
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #19 am: 24. März 2020, 15:27:39 »
Moin Jungx........welches Gewinde hat die Sicherheitsmutter vom Jumpy1-Spurstangenkopf ?
M10x1,25 ???  :shocked:
« Letzte Änderung: 24. März 2020, 15:35:17 von Matjes71 »

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #20 am: 24. März 2020, 16:09:57 »
Sowas, oder M10x1. Auf jeden Fall ein Feingewinde, jedoch das Übliche bei Spurstangenköpfen.
Jens