Autor Thema: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?  (Gelesen 26518 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline macmike

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2004
  • Land: Deutschland
  • Modell: Scudo
Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« am: 12. Juni 2013, 19:16:12 »
Hallo, ich fahre einen Fiat Scudo 2.0/ 136 PS  Bj. 2004, 110.000 km. Der schwedische TÜV bemängelt den rechten

Spurstangenkopf.

Wie hoch ist das Anzugsdrehmoment und sollte man sofort beide Spurstangenköpfe wechseln? Die Spur sollte ja eh

wieder eingestellt werden. Muss man einen Ausdrücker haben für die Spurstangenköpfe?

Grüsse aus den sonnigen Schweden.

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #1 am: 12. Juni 2013, 20:15:56 »
Klar, beide wechseln, das ist ein übliches Verschleißteil bei den Kisten. Ich habe die immer Handwarm angezogen. Dummerweise steht in der Repanleitung bloß das Anzugsmoment der Kontermutter, super, hat auch jeder zur Hand, einen Drehmomentschlüssel mit Aufnahme für Gabelschlüssel. JA, eine Anzieher/drücker brauchst du, und die Mutter ist original 16er Schlüsselweite.
Jens

olli0705

  • Gast
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #2 am: 12. Juni 2013, 21:27:13 »
JJJEEENNNSSS!!!! 18 er Schlüsselweite!!! Ansonsten gibts in dem Sinne kein Anzugsdrehmoment, hab es genau wie Jens gemacht, handfest angezogen. Im Prinzip löst sich da nichts, weil beim Fahren eher Druckkräfte auf die Spurstangen wirken, deswegen hast du ja auch die Vorspur. Beim Wechsel, Spurstange markieren in der Position. Kontermutter lösen, dabei aufpassen das die Spurstange nicht verdreht, mit Abzieher den Kopf aus dem Achsschenkel drücken und dann den Kopf abdrehen. Dabei die Umdrehungen merken die du brauchst bis er runter ist von der Stange. Neuen Kopf raufdrehen mit selber Anzahl Umdrehungen wie beim runterschrauben gezählt, und die Mutter festziehen. Dann brauchst du keine Spur einstellen zu lassen. Dabei aufpassen das die Spurstange sich nie verdreht, deshalb die Makierung. Olli

Offline Ueffi

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 261
  • Baujahr: 2007
  • Land: NRW
  • Modell: C8 2.0 16V
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #3 am: 12. Juni 2013, 23:26:48 »
Das Anzugsmoment wird mit 38 Nm angegeben.
Quelle: AutoData-CD

Ich habe das Gelenk mit Glück auch ohne Ausdrücker herausbekommen:
Mit einem großen (!) Hammer seitlich auf das Aufnahme-Auge geschlagen, dabei von der anderen Seite mit größerem Hammer gegenhalten lassen.
Der Bolzen sprang dann nach oben raus.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2013, 23:31:40 von Ueffi »
Citroen C8 2.0 16V Autom., BJ 2007, davor:
C8 2.0 16V, BJ 2006; Jumpy Kastenwagen (U64) 2.0 HDI (RHX), BJ 2002; , div. BX

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #4 am: 13. Juni 2013, 08:24:03 »
Olli, klar, Kontermutter hat 18 oder 19, die Mutter am Spurstangenkopf selber 16, wenn ich mich recht erinnere. ISt das erste Auto, bei dem 18mm, 16mm und 15mm ständig zum Einsatz kommen. Nicht nur Fett ist teuer, sondern auch Stahl. Scheint so. Auge verhauen mittels 2 Hämmer geht auch, aber nicht immer.
Jens

Offline macmike

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2004
  • Land: Deutschland
  • Modell: Scudo
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #5 am: 13. Juni 2013, 14:05:08 »
Vielen Dank für eure Hilfe und Infos.  :smiley:

olli0705

  • Gast
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #6 am: 13. Juni 2013, 21:18:17 »
An@Ueffi, dann hast du aber Glück gehabt, normalerweise geht das nicht so einfach. Bei solchen Sachen kann man ganz schnell die Aufnahme verbiegen, so das du einen neuen Achsschenkel  brauchst. Deshalb bevorzuge ich lieber den Abzieher, und ein bissel Rostlöser. Zeitaufwand ist der selbe.

An@Jens, klar kann man sich irren bzgl. der Schlüsselweiten, sowas macht man ja nicht täglich, nur ich hab es vor kurzen machen müssen, und da war es noch in Erinnerung. Weiss ich ob ich nicht in 200000 km wieder Schlüsselraten mache??

Offline wundergeläuf

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Baujahr: 1997
  • Land: Niedersachsen
  • Modell: FIAT TEMPRA 1,9TD SW
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #7 am: 13. Juni 2013, 22:35:16 »
bei meinen VWs habe ich immer 40Nm angezogen (war damals Vorgabe: 38Nm) bis heute habe ich das bei allen Spurstangenköpfen die ich schon gewechselt habe so angezogen.
Ein Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin).
FIAT Tempra 1,9TD SW, Bj.1997, Motor: Bj. 1993 zweite Karosse, PÖL, 500tkm, seit 260tkm mit PÖL

Offline macmike

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2004
  • Land: Deutschland
  • Modell: Scudo
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #8 am: 03. Juli 2013, 22:11:49 »
So Spurstangenkopf gewechselt. Problem: die Gewindespindel dreht sich mit beim anziehen der Stopmutter.
Also Gewindespindel mit der Zange festgehalten und handwarm angezogen.
Zum schwedischen TÜV und was sagt der gute Mann, das Spiel am Kopf ist zu groß.
Ja, meinen Lösung wäre jetzt Unterlegscheiben unter der Stopmutter und fest anziehen bis es nicht mehr geht.
Das Drehmoment werde ich so natürlich nicht einhalten können. Eigentlich kann man doch beim wechseln nichts falsch machen.
Habe den Ausdrücker benutzt, alles vorher markiert und  alles hat wunderbar geklappt.
                                      ______
_____________ _____(            )
_____________ _____             )     < Spurstangenkopf
                                     \            /
                                       \         / < Gummitülle
                                         \      /
                                           ##
                                           ##
                                           ##   <Gewindespindel, dreht sich mit beim anziehen
                                           ##
« Letzte Änderung: 03. Juli 2013, 22:15:26 von macmike »

Offline Ueffi

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 261
  • Baujahr: 2007
  • Land: NRW
  • Modell: C8 2.0 16V
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #9 am: 04. Juli 2013, 13:03:21 »
Das mit dem Anziehen bekommst du bestimmt noch hin. Ich würde folgendes versuchen:
1. Mutter + Gewinde gut schmieren
2. Beim Anziehen der Mutter mit eine Rohrzange o.ä. den Bolzen in das Auge drücken.
    Die Verbindung ist konisch und klemmt dann ausreichend fest, so daß sich die Mutter nicht mehr mitdreht.

Ich hatte gestern exakt das gleiche Problem beim einsetzen des unteren Traggelenkes eines Nissan Micra K11.
(Das Traggelenk ist sehr ähnlich aufgebaut wie der Spurstangenkopf)
Citroen C8 2.0 16V Autom., BJ 2007, davor:
C8 2.0 16V, BJ 2006; Jumpy Kastenwagen (U64) 2.0 HDI (RHX), BJ 2002; , div. BX

Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #10 am: 04. Juli 2013, 13:13:32 »
Erst mal den Konus und das Gegenstück entfetten. Dann Mutter und Gewinde leicht einfetten, nicht den Konus!!!! Dann ein Schlag auf den Kopf, damit dieser sich setzt. Jetzt einen kräftigen Schlagschrauber nehmen und festziehen, evtl. dabei leicht mit dem Hammer auf den Kopf hauen, damit der sich wieder setzt.
Unterlegscheiben haben dort nichts zu suchen!!!
Eigentlich geht die Schraube immer fest, evtl. mehrmals den Schlagschrauber kurz andrehen lassen.
Joe
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

Offline macmike

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2004
  • Land: Deutschland
  • Modell: Scudo
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #11 am: 04. Juli 2013, 21:10:48 »
Bedanke mich für  Eure Tipps und Hilfestellung.  :cheesy:

olli0705

  • Gast
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #12 am: 05. Juli 2013, 23:35:36 »
Wenn die Gewindespindel sich mitdreht, ist der Spurstangenkopf in A.... . Probier es gar nicht erst, den wechselst du im halben Jahr wenn er lange hält sowieso. Als ich meine gewechselt habe, konnte ich die Mutter ohne Probleme raufdrehen, und ganz lässig festziehen, ohne mit Schlagschrauber und Hammer arbeiten zu müssen.

Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #13 am: 06. Juli 2013, 06:44:46 »
olli0705 mit Verlaub gesagt, dass ist Blödsinn. Es kommt häufiger vor, dass sich die Gewindespindel am Anfang mitdreht, wenn sich der Konus nicht richtig gesetzt hat. Ich habe jetzt schon zig Spurstangenköpfe gewechselt, mitdrehende Giwindespindeln gibt es immer wieder. Gerade bei schwergängigen selbstsichernden Muttern kommt das immer wieder vor.
Da heißt es nur, wirklich sauber arbeiten und eben die Hammermethode. Du sollst ja auch nicht mit voller Wucht zuhauen, sondern nur so, dass sich der Konus setzt.
Joe
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

olli0705

  • Gast
Re: Spurstangenkopf - Anzugsdrehmoment?
« Antwort #14 am: 06. Juli 2013, 20:39:01 »
An joecool, hast ja recht, und ich hab meine Ruh. Streu Asche über mein Haupt, und gut ist.
Habe mit Verlaub gesagt Spurstangenköpfe an zig Autos gewechselt, und so ein AUSSCHUSS wie du ihn verbaust wurde gleich entsorgt.
Aber egal. KFZ Schlosser scheinen hier ja wenig zu interessieren.