Autor Thema: Kindersitze - die Lösung!  (Gelesen 11724 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Björn

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 167
  • Baujahr: 2005
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Expert 1F L2 Rip
Kindersitze - die Lösung!
« am: 22. März 2011, 14:35:51 »
Hallo Gemeinde,

FYI: Für all jene, die auf den hinteren Mittelsitzen noch mit Beckengurten gestraft sind, meines Wissens alle vor Baujahr 2004; die nur deswegen die Anschaffung eines neueren Gebrauchten oder gar Neuwagens in Erwägung ziehen:

Vier Kindersitze für eine Bank - in drei verschiedenen Breiten.


Oder drei Kindersitze, alle mit 5- Punkt - Gurten.


Alles unter http://www.multimac.co.uk

Die Sitze sind ECE 44/04 zertifiziert.

Jetzt fehlt nur noch der doppel-Kindersitz für einen einfachen Beifahrersitz. Gab´s allerdings schon mal.
« Letzte Änderung: 22. März 2011, 15:16:48 von Björn »
“Sind denn überall hier in den Kellern Herren im Ruhestand?”

Offline BigAl

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 492
  • Baujahr: 1999
  • Land: Deutschland
  • Modell: 806
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #1 am: 22. März 2011, 17:10:52 »
Sers,

hut ab an den, der's erfunden hat. Ist eigentlich eine klasse lösung. Und man hat sogar noch kofferraum!

Allerdings reichen mir 2 kids *g*

Mfg Martin
Pug 806 Roland Garros Bj:99 2l16V 98kw

Ich brauch kein SEX, mich fickt das Leben jeden Tag

Offline hagen

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Baujahr: 2000
  • Land: Nds
  • Modell: Ulysse 2.0 16V EL
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #2 am: 22. März 2011, 22:45:32 »
Moin,
ich hab nur kurz reingesehen. Deinen Expert wollen sie auf Anfrage gern ansehen, obs geht. Den Scudo haben garnicht erst gelistet.
Weißt Du mehr?

Gruß
HAgen
Ulysse Bj. 2000, 2.0 16V, davor Scudo Combinato, 1.9TD, 340tkm mit 2 Blöcken, 3 Köpfen, 2 Kupplungen und Getriebeschaden

Offline Björn

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 167
  • Baujahr: 2005
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Expert 1F L2 Rip
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #3 am: 23. März 2011, 07:49:14 »
Meinen Expert kennen die gar nicht, das ist klar. Der Snoeks-Umbau war ja nur was in Ländern, bei denen die Steuer solchen Varianten Vorteile einräumte.
Aber der Peugeot 806 ist gelistet und somit eindeutig die gesamte Flotte aller 7 Variationen dieser Bodengruppe möglich.
Gruß - Björn
“Sind denn überall hier in den Kellern Herren im Ruhestand?”

Offline Antonio2010

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 1
  • Baujahr: 2002
  • Land: Deutschland
  • Modell: Audi A4
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #4 am: 16. Januar 2014, 18:21:34 »
Hallo,
Wir haben ein großes Problem und wir sind so froh,
dass wir auf diese Seite mit diesem Beitrag gestoßen sind.
Wir bekommen unser 4.Kind und haben ein Audi A4.
Es passen keine 4 Kindersitze auf dem Rücksitz.Woher bekomme ich so
ein 4er Kindersitz?Sind diese Kindersitze TÜV geprüft?Wir sind finanziell nicht in
in der Lage uns ein größeres Auto zu kaufen.
Wir würden sehr freuen,wenn Sie uns antworten.
LG Familie Simion

Offline ollervater

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.712
  • Baujahr: 2009
  • Land: NRW
  • Modell: Ford Ecoline 5,8l V8
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #5 am: 17. Januar 2014, 10:32:01 »
Hallo,
Wir haben ein großes Problem und wir sind so froh,
dass wir auf diese Seite mit diesem Beitrag gestoßen sind.
Wir bekommen unser 4.Kind und haben ein Audi A4.
Es passen keine 4 Kindersitze auf dem Rücksitz.Woher bekomme ich so
ein 4er Kindersitz?Sind diese Kindersitze TÜV geprüft?Wir sind finanziell nicht in
in der Lage uns ein größeres Auto zu kaufen.
Wir würden sehr freuen,wenn Sie uns antworten.
LG Familie Simion

Hallo und Wilkommen,

das wird bestimmt nichts für den A4. Der ist nur für 5 Personen zugelassen. Also 4 Kids und 2 Erwachsende wird nicht gehen.
Gruß Ollervater
Bis März 2012 Fiat Scudo Bj. 2007. Trennung wegen ZMS, Fiat Ulysse Bj. 2009. 2.0 JTD 136 PS.
 Ford Ecoline 5,8 L V8 mit Gasanlage 209 PS

Offline rolandb

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 2.963
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #6 am: 17. Januar 2014, 10:49:51 »
Vor ca. 20 Jahren erzählte mir mal jemand, dass er eine Ausnahmegenehmigung hatte um seine 4 Kinder unangeschnallt auf der Rückbank seines PKW transportieren zu dürfen.
ex: Scudo Panorama Executive 120 Multijet L2, 9-Sitzer, Bj 2007
aktuell: Trafic L1H1 1,6dCi 125 9-Sitzer, Bj 2016

Offline targa

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.558
    • http://www.saab-900.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D
  • Modell: Citroen C8
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #7 am: 17. Januar 2014, 16:13:44 »
...Wir sind finanziell nicht in in der Lage uns ein größeres Auto zu kaufen.
Versucht's doch mal hier:
http://www.vox.de/cms/sendungen/biete-rostlaube.html

Mal im Ernst mit einem A4 sind 4 Kinder kein Spass. Den kann man bestimmt mit wenig finanziellem Aufwand gegen was grösseres mit 7 Sitzen tauschen....

Offline stk

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 49
  • Baujahr: 2001
  • Land: D
  • Modell: Zeta
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #8 am: 18. Januar 2014, 08:24:07 »
Den kann man bestimmt mit wenig finanziellem Aufwand gegen was grösseres mit 7 Sitzen tauschen....

Hmm, … kommt jetzt sehr auf Zustand und Laufleistung des A4 an … Aber wenn er halbwegs ordentlich beieinander ist und nicht zu viele km runter hat, sollte der in Regionen gehandelt werden, in denen man auch einen guten EuroVan I schiessen kann.

Gruß Stefan
Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt
auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke
von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!

Offline wolfson

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.111
  • Fast noch Teenager: weiß alles, kann alles ...
  • Baujahr: 2001
  • Land: Deutschland
  • Modell: Evasion 2,0 16V SX
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #9 am: 03. Februar 2014, 09:39:22 »
das wird bestimmt nichts für den A4. Der ist nur für 5 Personen zugelassen. Also 4 Kids und 2 Erwachsende wird nicht gehen.
Wenn für jede Person Gurte vorhanden sind, das zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten wird und der Fahre in der Sicht und Bedienung des Fahrzeugs nicht behindert, spricht m. E. aus rechtlicher Sicht nichts gegen die Lösung mit den 4 Kindersitzen. Ein Anruf bei den Freunden und Helfern könnte aber für endgültige Klarheit sorgen, immerhin sind die Kindersitze geprüft.
Ob man einen A4, den man kennt und mit dem man eigentlich zufrieden ist, gegen eine 7-Sitzer austauschen will, hängt daher für mich nicht an den Kindersitzen (vorauisgesetzt, die Kinder sind noch so klein, daß sie zu viert nebeneinander passen), sondern davon, ob der Platz im Kofferraum und ggf. Dachkoffer reicht oder nicht. Klappe auf- Kindersitz rein - Klappe zu hat etwas, was ich bei meinem T4, meinem Berlingo und jetzt beim Evasion durchaus schätze, aber es geht auch ohne das.

Bin gespannt, was Familie Simion letztlich macht! (Wenn es Möglichkeiten zu finanzieller Unterstützung wie z. B. Famileingründungsdarlehen o. Ä. gibt, gibt es diese wohl eher zur Anschaffung eines Kindersitzmonsters für ca. 1.830 Euro als für einen Autotausch).

Wenn man einen 9-Sitzer mit solchen Sitzen ausstattet und dann insgesamt 11 Personen im Auto hat, sollte das auch Führerscheintechnisch kein Problem darstellen, da der normale PKW-Schein (früher hieß der mal Klasse 3) ja nach der Anzahl der eingetragenen Sitzplätze gilt, nicht nach der Anzahl der (legal) mitfahrenden Personen, aber auch hier würde ich im Zweifel bei der Polizei nachfragen.

Bei Evasion & Co. ist das Problem, daß man die Gurte zur Befestigung der Kindersitze nicht so einfach am Gurtschloß befestigen kann, weil dieses am Sitz angebracht und nicht sehr leicht zugänglich ist. Man müßte sich mal einen Sitz näher anschauen - gebrauchte Sitze für die Plüschfraktion sind relativ leicht zu bekommen. Ich denke, mit ein bißchen gutem Willen sollte man die Kindersitze durchaus befestigen können. Sollte der Platz für Gurtschloß und Zusatzgurt zu eng sein, würde ich mir zwei Außensitze zulegen, bei denen ich die originalen Gurtschlösser durch die Kindersitzbefestigungsgurte ersetze und ggf. die beiden kompletten Sitze austauschen, wenn ich Personen ohne Kindersitz transportieren will.
15.1.10-09.10 Evasion Chrono HDi, EZ 8.8.01, >155.000 km. 1.9.10-07.18 Evasion SX 2,0 16V Automatik, Orga 8715, 72.000 km, bis 202.000 km,"; C1, 06/09, >298.000 km + seit 10/19: Grand C4 Spacetourer BlueHDi 160 EAT8,

Offline casy

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Land: Deutschland
  • Modell: ohne
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #10 am: 03. Februar 2014, 10:03:19 »
Hallo,
Wir haben ein großes Problem und wir sind so froh,
dass wir auf diese Seite mit diesem Beitrag gestoßen sind.
Wir bekommen unser 4.Kind und haben ein Audi A4.
Es passen keine 4 Kindersitze auf dem Rücksitz.Woher bekomme ich so
ein 4er Kindersitz?Sind diese Kindersitze TÜV geprüft?Wir sind finanziell nicht in
in der Lage uns ein größeres Auto zu kaufen.
Wir würden sehr freuen,wenn Sie uns antworten.
LG Familie Simion

Herzlichen Glückwunsch!
Ich fahre derzeit auch einen A4 und bin hier gelandet, da ich auf der Suche nach einem größeren Automobil bin, welches meine Ansprüche soweit befriedigt.
Wenn Ihr das 4. Kind erwartet, dann drängt sich bei mir die Frage auf, was ihr bisher macht. Also, wir haben derzeit eine Kleine und erwarten Zwinglinge. Aber wie bekommt man denn bitteschön drei Kindersitze (bei mir: einen Sitz bis 4 Jahre und zwei Babyschalen) auf den Rücksitz? Selbst wenn es mit dem Platz klappt, dann stell ich mir mal die Frage ob das sicher ist. Der A4 hat hinten zwei ausgeformte Sitze, der mittlere Sitz ist eine Art Notsitz, leicht nach oben gewölbt - also bei mir käme da kein Kindersitz drauf.

Selbst wenn obiges 4sitzer-Modell passt, so habt ihr doch bisher schon extreme Anschnallprobleme - mit 4 Sitzen wird das nicht besser. Und dazu kommt noch, egal wie zertifiziert die Dinger sind, für Gruppe 0 sind die mit Sicherheit nicht zugelassen, da muss es schon ein reboarder sein.

Aber gut, ich würde einen Autotausch durchaus empfehlen, statt mit sich mit dem A4 weiter rumzuschlagen - wobei mir der anstehende Verkauf des meinigen schon ein wenig an die Nieren geht. Aber dafür erkaufe ich ja eben auch den Komfort Kinder auf zwei Sitzreihen aufzuteilen, nicht darüber nachzudenken was man mitnehmen kann, entsprechenden Komfort beim Einsteigen und anschnallen, zwei Schiebetüren ohne den Kindern zu sagen: pass auf, dass du nicht an Nachbars Auto anschlägst uswusf ....

Grüße
Carsten

Offline wolfson

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.111
  • Fast noch Teenager: weiß alles, kann alles ...
  • Baujahr: 2001
  • Land: Deutschland
  • Modell: Evasion 2,0 16V SX
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #11 am: 10. Februar 2014, 13:00:36 »
für Gruppe 0 sind die mit Sicherheit nicht zugelassen, da muss es schon ein reboarder sein.
Den gibt es als Zubehör.
Auch wenn ich lieber das größere Auto gefahren bin (T4) und fahre, finde ich diese Sitze trotzdem genial. Es gibt auch gute Gründe dafür, nicht auf Van oder Bus umzusteigen, und Gepäck paßt auch in den Dachkoffer.
15.1.10-09.10 Evasion Chrono HDi, EZ 8.8.01, >155.000 km. 1.9.10-07.18 Evasion SX 2,0 16V Automatik, Orga 8715, 72.000 km, bis 202.000 km,"; C1, 06/09, >298.000 km + seit 10/19: Grand C4 Spacetourer BlueHDi 160 EAT8,

Offline targa

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.558
    • http://www.saab-900.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D
  • Modell: Citroen C8
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #12 am: 17. Februar 2014, 13:22:49 »
Was gibt es als Zubehör, einen 4-er Sitz bei dem 1 oder 2 Teile Reboarder sind ? Darum ging's doch, oder ?

Class 0 sind immer Reboarder... ab Class 1 ist es optional, aber EU-weit im Gespräch auch bis 18(?)kg verpflichtend zu machen....

Offline ollervater

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.712
  • Baujahr: 2009
  • Land: NRW
  • Modell: Ford Ecoline 5,8l V8
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #13 am: 17. Februar 2014, 13:37:24 »
Was gibt es als Zubehör, einen 4-er Sitz bei dem 1 oder 2 Teile Reboarder sind ? Darum ging's doch, oder ?

Class 0 sind immer Reboarder... ab Class 1 ist es optional, aber EU-weit im Gespräch auch bis 18(?)kg verpflichtend zu machen....

Was verpflichtend?? Bis 18 KG Reboard???
Wo sollen die denn mit den Haxen hin??  :shocked:
Gruß Ollervater
Bis März 2012 Fiat Scudo Bj. 2007. Trennung wegen ZMS, Fiat Ulysse Bj. 2009. 2.0 JTD 136 PS.
 Ford Ecoline 5,8 L V8 mit Gasanlage 209 PS

Offline targa

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.558
    • http://www.saab-900.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D
  • Modell: Citroen C8
Re: Kindersitze - die Lösung!
« Antwort #14 am: 18. Februar 2014, 16:43:07 »
Bei den grossen richtigen Reboardern hast Du Platz zwischen eigentlichem Sitz und der Rücksitzbank, das ist kein Problem. Der Reboarder wird nicht nur an die Rücksitzbank geschnallt, sondern zwischen Vorder-und Rücksitz (resp. Amaturenbrett) geklemmt.

Der Platz ist genau der gleiche, nämlich der zwischen Rückenlehne des Vordersitzes und des Rücksitzes, entweder so oder so rum.

Auf dem verlinkten Bild kann man die "Klemme" gut erkennen, die man gegen die Lehne des hinteren Sitzes drückt.

Zum Nachlesen (es sinf 15 Monate nicht 18kg)
http://www.reboardermama.de/html/i-size.html