Autor Thema: Nächstes Kapitel: Federbein  (Gelesen 3288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zetafamily

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 66
Nächstes Kapitel: Federbein
« am: 20. Januar 2011, 11:45:18 »
Also ich schlag die Lenkung ein und es macht Kloink. Sichtprüfung bringt nix, ist auch schon finster. Mir schwant übles. Gaaanz vorsichtig zurück in die Werkstatt.
Ich hatte ja noch die leise Hoffnung das von der letzten Reparatur nur irgendwas nicht ganz festgebaut wäre oder ein Schraubenschlüssel zusätzlich eingebaut wurde.
Aber leider Diagnose war dann leider eindeutig: Federbruch vorne Fahrerseite. Juhuu

So jetzt die Frage: Gibts Unterschiede bei den Federn oder Federbeinen, ist eine 2.0 jtd 16V mit Klimaautomatik Bj. 2000 , ich hätte Federbeine vom 147-PS Turbo (1996 ?) als Ersatz.
Passen die von der Federstärke ?
Eines oder besser beide wechseln?

grüße Sepp

p.s irgendwie hab ich dieses Jahr die Seuche, heut bin ich mit einem fast neuen Hyundai I10 unterwegs und was macht der ... Auf der Autobahn blinkt die Motorkontrollleuchte.....   
A112 70hp, Fiat 1200 Cabriolet 1962, Xantia Activa 2.0 HDI, Xantia Activa 3.0 V6, Xantia HDI 2.0

Torsten

  • Gast
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #1 am: 20. Januar 2011, 11:48:53 »
ja passt, aber mach gleich beide federbeine... der ältere 147er benziner sollte schwerer sein als die JTD's und somit auch die federn entsprechend halten.
du solltest eventuell kein auto mehr fahren wenn bei dir nur fehler auf tauchen  :laugh: :laugh:

Offline zetafamily

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 66
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #2 am: 20. Januar 2011, 12:15:30 »
Danke Torsten.
Dachte eigentlich die Diesel wären schwerer, aber so ists besser.

Ich würd ja aufs Auto verzichten wenn mir die Bahn ein vernünftiges Angebot machen würde. Aber für 60km einfach 1,5 Std. und dazu der unerreichte Service und die legendäre Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit im Großraum Nürnberg.  Wohnwagen wär noch eine Alternative.
Was Neueres mit noch mehr Features zum Kaputtgehen, da graut mir auch davor.

Hoffentlich kommt  das versprochene Wechselkennzeichen bald, dann könnte ich die Zeta durch eine CX (ohne brechende Stahlfedern) und einen A112 entlasten.








A112 70hp, Fiat 1200 Cabriolet 1962, Xantia Activa 2.0 HDI, Xantia Activa 3.0 V6, Xantia HDI 2.0

Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #3 am: 20. Januar 2011, 16:36:06 »
Naja Torsten, der JTD ist schon schwerer als der Turbo-Benziner! Schau doch auf die Farbkennzeichnung bei den federn, evtl. sind die Federn ja gleich.
Gruß, Joe
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

Torsten

  • Gast
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #4 am: 20. Januar 2011, 16:53:44 »
eigentlich bin ich eher der meinung der diesel ist leichter, also nicht so extrem 500 Kg oder so...
aber der alte benzinerblock ist doch noch guß und der modernere Diesel hat da schon gewichtsersparnis durch alu... oder täusch ich mich da?
wie auch immer,  sollte es aber passen, weil eben kein so großer gewichtsunterschied bestehen kann.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2011, 17:18:18 von Torsten »

Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #5 am: 20. Januar 2011, 17:13:47 »
Also im Zubehör sind alle Frontfedern gleich, einzig gibt es den Unterschied "verstärktes Fahrwerk". Zwischen den Motoren dürfte es allerdings auch nicht die riesigen Unterschiede geben. Allein die unterschiedlichen Ausstattungen, Klima, LLK oder anderes macht ja schon einige Kilogramm Unterschied.
Aber ich würde natürlich auch beide Stoßdämpfer wechseln, da sonst die eine Seite anders dämpft, allein schon aufgrund des anderen Fabrikats des Dämpfers!
Gruß, Joe
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

Offline smurfi

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.015
    • svante.org
  • Baujahr: 2009
  • Land: D Hamburg
  • Modell: Jumpy L2 Tati Basis
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #6 am: 20. Januar 2011, 23:10:05 »
Hoffentlich kommt  das versprochene Wechselkennzeichen bald, dann könnte ich die Zeta durch eine CX (ohne brechende Stahlfedern) und einen A112 entlasten.
Gute Wahl, zwei sehr ordentliche und bei wenig Pflege extrem Zuverlässige Autos - ich kann auf über 800.000 CX-km zurückblicken - nicht einmal liegengeblieben!
Ich warte auch schon!!
aber erstemal Federn tauschen... besser is!
GSA Break ->CX Break RD und TRD->exJumpy Océanic L2 'Stealth-Edition' 'mit ohne Pufferheizung' ->L2H(1,3) zooom Tati Basis mit 'Pufferheizung' und Farbe kyanos-blau... -> VW T5.2 Cali Beach

Offline zetafamily

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 66
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #7 am: 21. Januar 2011, 15:35:59 »
So, Federbein ist installiert, erstmal nur das eine. Die  Farbkennzeichnung der Federn ist unterschiedlich.
Beim Fahren war kein Unterschied spürbar.  Das andere Federbein kommt dann asap. Ich hab mal interessehalber die Leergewichte gegoogelt:

HDI   109          1.670 kg
Benzin 121       1.585 kg   1510 kg
Benzin 147       1.585 kg   1575 kg
TD 109             1.680 kg
TD  90              1.640 kg
Benzin 136      1.630 kg

A112 70hp, Fiat 1200 Cabriolet 1962, Xantia Activa 2.0 HDI, Xantia Activa 3.0 V6, Xantia HDI 2.0

Torsten

  • Gast
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #8 am: 21. Januar 2011, 16:06:49 »
ist ja der turbobenziner doch einer der leichtesten.... :shocked: aber gut sind ja nur ca 90 Kg

Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #9 am: 21. Januar 2011, 17:41:28 »
Leergewicht ist eine Sache, aber die Achslast der Vorderachse wäre ja interressanter gewesen. Komisch dass Benzin 121 und 147 gleich schwer sein sollen, obwohl der eine ein Turbo-Motor ist??
Joe
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

Offline Matjes71

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 35
  • Land: GER-NRW
  • Modell: evtl. Jumpy
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #10 am: 05. November 2021, 12:15:03 »
Ich nutze mal diesen Thread.... ;-)

Also mein 05erJumpy16V wird oftmals als vollbesetzter 8-Sitzer genutzt und hat mit 120t-km noch die ersten Stossdämpfer und Federn drin.
Bei der Ersatzteilsuche stösst man öfter auf das hier auch angesprochene "verstärkte Fahrwerk"---was bedeutet das ? Wo wurde dies verbaut ? Is das ein "Extra" ?
Generell hätt ich speziell auf der Hinterachse schon gerne eine verstärkte Variante da der Jumpy ordentlich den Hintern hängen lässt bei Vollast.....schleifen tut allerdings nix.
Gibt ja auch Anbieter von "Zusatzfedern"...hat da jemand Erfahrungswerte ?
Grüße aus OWL  :afro:

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.244
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #11 am: 07. November 2021, 20:21:17 »
Betreffs Haltbarkeit der Dämpfer, ich hatte bei meinem TD Bj97 bei 330.000 mal diese gewechselt, auch keine Änderung. Scheinen damals sehr langlebig gewesen zu sein.
Wenn ich entwas nachrüsten würde, dann  Luftfederung zur Unterstützung. Bei meinem beiden Scudos brauchte ich jedoch niemals neue Federn, die hielten über 400.000km.
Die vom Ducato hingegen schafften das nicht.
Jens

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.244
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Nächstes Kapitel: Federbein
« Antwort #12 am: 07. November 2021, 20:24:45 »