Autor Thema: (Heizungs-)Gebläse tot  (Gelesen 49079 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ketchup

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Das Leben gehört gefeiert!!
  • Baujahr: 2001
  • Land: Schwarzwald
  • Modell: Scudo Combinato
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #15 am: 09. Januar 2010, 19:55:04 »
Ist eine aufgerüstete Zuheizung

Ketchup
heule nicht, kämpfe!!

2,0 JTD 16V   http://ps-speedweek.blogspot.com

Torsten

  • Gast
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #16 am: 09. Januar 2010, 20:07:05 »
männers, oder auch frauen, wenn ihr das relais tauscht oder bei euch der sockel incl. der kabel schon sooo verbrand aussieht, dann kauft bei ebay lieber gleich was richtiges. nämlich ein 70A relais was man zum laden der 2. batterie nimmt. für die suche bei ebay "Hochleistungs Relais" zb. das hier http://cgi.ebay.de/Hochleistungs-Relais-f-KfZ-High-Power-Relays-12V-70A_W0QQitemZ280411340942QQcmdZViewItemQQptZAutoteile_Zubeh%C3%B6r?hash=item4149d1808e
die passenden steckschuhe dazu gleich mit kaufen, da die auch größer sind. dann alten relaissockel abgeschnitten und an die kabel die richtigen stecker drauf, die dünnen kabel sind die steuerkabel (ziehen nicht sehr viel strom) und die dicken kabel sind die lüfterkabel (ziehen unheimlich viel strom). an die dicken kabel kommen auch die großen kabelschuhe.

Offline hagen

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Baujahr: 2000
  • Land: Nds
  • Modell: Ulysse 2.0 16V EL
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #17 am: 09. Januar 2010, 20:16:23 »
("Luxus-"Frage: Wo kauf ich das Ersatzrelais - lohnt sich die Suche nach einem Spezialgeschäft zB fürs 30a HELLA und was muss ich dazu wissen/angeben - oder einfach bei Fiat kaufen?.)
So, anbei Pinout und Layout des benötigten Relais. Original bei mir Cartier mit 25A. Jetzt hilfsweise Hella mit 30A, das war gerade am Ort verfügbar. Das scheint es nach Katalog aber nicht mehr zu geben, lag wohl noch im Regal meines Händlers.
Ich werd es gelegentlich gegen ein 50A tauschen und dies wohl fest anschließen ohne Sockel, da ich auch guten 6.3mm Flachsteckern auf Dauer den Strom nicht zutraue und mein Sockel eh recht ramponiert ist.

Geh zu einem beliebigen Autozubehörhandel und drück den das verschmorte Relais in die Hand. Da ist (zumindest bei meinem) das Pinout aufgedruckt und das Layout ist ja dann eh kar. Hat einen Schließerkontakt. Dann möglichst einen höheren Laststrom wählen. Auch klar ein 12V Relais, kein 24V aus dem LKW Bereich. Sollte unter 10 Euro kosten.

Wenn Du im Versandhandel suchst, dann mag die Skizze eine Hilfe sein. Die Pinbezeichnungen sind bei verschiedenen Herstellern anders. Die beiden üblichen hab ich rangeschrieben. Sonst das Schaltbild beachten, dass muss stimmen. Es sollte bei unseren alten Autos auch ein Typ ohne Parallelwiderstand zur Spule (oder ggf. ohne Suspressiordiode) tun, der mindert nur Störspitzen beim Abschalten, die ggf. irgendwelche Autoelektronik durcheinanderbringen könnte.

Gruß
Hagen

PS. Torsten hat es im Paralleposting gleich erledigt. Danke für das Raussuchen der preisgünstigen Quelle. So hatte ich mir das vergestellt. Und die original-Kabel ruhig 2-3cm kürzen, die sind an den Enden durch die Wärme ausgehärtet.

« Letzte Änderung: 09. Januar 2010, 20:20:29 von hagen »
Ulysse Bj. 2000, 2.0 16V, davor Scudo Combinato, 1.9TD, 340tkm mit 2 Blöcken, 3 Köpfen, 2 Kupplungen und Getriebeschaden

Offline markus

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 29
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #18 am: 12. Januar 2010, 12:37:45 »
Also ich hab jetzt erst mal ein Hella 30A für umgerechnet ca. 9Euro Stck. (+ 1Vorrat) reingepackt, zum Weiteroptimieren fehlt mir bei den Minusgraden zur Zeit dann doch etwas der Antrieb. Alles läuft und ich Preise das Hochlied des Forums - bei allen dies hören wollen und bei den andern auch!! Vielen Dank erstmal - nochmals und bis zum nächsten Problem - hoffentlich nicht zuuu bald.
Lieber Gruss Markus

Offline ketchup

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Das Leben gehört gefeiert!!
  • Baujahr: 2001
  • Land: Schwarzwald
  • Modell: Scudo Combinato
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #19 am: 13. Januar 2010, 20:20:59 »
Moin!!
So, mein Gebläse ( das des Scudos :rolleyes:) ist jetzt auch stumm. Perfekt bei dem Wetter, da muß ich morgen mal bei. Werde über das Schadensbild berichten!!

ketchup
heule nicht, kämpfe!!

2,0 JTD 16V   http://ps-speedweek.blogspot.com

ulysse

  • Gast
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #20 am: 13. Januar 2010, 20:43:31 »
Moin!!
So, mein Gebläse ( das des Scudos :rolleyes:) ist jetzt auch stumm. Perfekt bei dem Wetter, da muß ich morgen mal bei. Werde über das Schadensbild berichten!!

ketchup

heule nicht, kämpfe!!...aber ich denke, das machst du ja eh ... :grin:....uebrigens, kenn ich das. auto ohne heizung. ich hab damals 2005 (???) im kaeltestens monat auch keine heizung. bei mir war der waermetauscher undicht...bzw. die dichtung zum waermetauscher.
da hab ich ganz schoen gefroren.

Offline ketchup

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Das Leben gehört gefeiert!!
  • Baujahr: 2001
  • Land: Schwarzwald
  • Modell: Scudo Combinato
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #21 am: 13. Januar 2010, 21:55:18 »
 :grin:
Ich hoffe es ist nicht alles zugefroren morgen früh!!
Und ich hoffe ich finde den Fehler schnell(Relais??)

Wird schon!! Ketchup
heule nicht, kämpfe!!

2,0 JTD 16V   http://ps-speedweek.blogspot.com

Offline ketchup

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Das Leben gehört gefeiert!!
  • Baujahr: 2001
  • Land: Schwarzwald
  • Modell: Scudo Combinato
Antw:(Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #22 am: 14. Januar 2010, 13:10:42 »
Moin!!
Heute morgen ging das Gebläse während der Fahrt wieder an. Der Scudo hat anscheinend Selbstheilungskräfte :grin: Aber ein Wackler am Sicherungskasten war der Grund für den Ausfall. Anscheinend gab es früher schon mal Probleme, denn die Sicherung "Gebläse" hat gefehlt. Stattdessen war eine fliegende Sicherung eingebaut. Der Kabelverbinder dazu hatte einen Wackler, das wars!! Relais habe ich geprüft und es war in Ordnung!!!!!

Ketchup :cool:
heule nicht, kämpfe!!

2,0 JTD 16V   http://ps-speedweek.blogspot.com

Offline tommy

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 88
Re: (Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #23 am: 03. September 2010, 21:15:05 »
Hallo
nun muß ich leider zu dem Thema auch noch was schreiben. 
Pünklich zur kalten Jahreszeit scheint jetzt mein Gebläse bzw. der Schieberegler dazu den Geist aufzugeben.  Aktuelles Symptom...Gebläse geht nach dem Starten wann es will. Mal volle Kanne, mal überhaupt nicht, mal geht es beim Fahren an bzw. aus.  Irgendwelche Ideen von euch um das Problem einzugrenzen. Der Lüfter scheint ja ok zu sein. Kann man an den Schieberegler problemlos rankommen um evtl. Kontaktspray draufzusprühen. Danke für weitere Tipps.
Ach so...ich fahre einen Scudo 2.0 JTD Bj. 2001.
Gruss
tommy 

Offline pat

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 975
  • _________________
    • Lammfellhausschuhe und mehr
  • Baujahr: 2007
Re: (Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #24 am: 03. September 2010, 22:03:12 »
Hab ich auch. Wenn Du an dem Stecker vom Lüfter wackelst - überm/ vor dem Beifahrer-Fußraum - geht er wieder, jedenfalls eine Weile. Und manchmal auch nur mit halber Kraft.

Muss mich demnächst mal drum kümmern.
Expert 2.0 HDI 88 KW L2H2 Kasten

Offline tommy

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 88
Re: (Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #25 am: 05. September 2010, 21:48:29 »
So seit heute bin ich etwas schlauer.
Kontaktspray auf Schieberegler der Heizung bzw. Anschluß des Motors hat nichts gepracht. Der Lüfter läuft üblicherweise in der Geschwindigkeit, die eingestellt war, als der Motor gestartet wurde. Danach reagiert der Motor nur noch selten auf den Schieberegler.   
Somit scheint der Motor ja ok und mit dem Relais hat dies wohl auch nichts zu tun. Nach meiner Meinung ist der Regler vermutlich defekt oder stark verschmutzt. Kommt man da vernünftig ran. Ich sehe nur zwei Torx oberhalb des Aschenbechers. Wer hat das beim Scudo schon mal ausgebaut ?
Gruss tommy

joachimdippold

  • Gast
Re: (Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #26 am: 06. September 2010, 14:50:21 »
Hallo Tommy,

habs zufällig kürzlich irrtümlich zerlegt, wollt eigentlich woanders hin. Egal. jedenfalls ist es ein langes Teil dass mit Torx angeschraubt ist. Damit Du an alle ran kommst muss erstmal der Ganghebelüberzug runter (ist nur gesteckt) und dann kommst an die Schrauben vom Ascher ran. Nimm den Aschenbecher auch raus und dann kommst schön zu den Schiebereglern. Viel Erfolg!

Noch nen ruhigen Nachmittag!
Joachim

Offline wolfson

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.111
  • Fast noch Teenager: weiß alles, kann alles ...
  • Baujahr: 2001
  • Land: Deutschland
  • Modell: Evasion 2,0 16V SX
Re: (Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #27 am: 07. September 2010, 09:38:14 »
Wer hat das beim Scudo schon mal ausgebaut ?
Wenn der Aschenbecher draußen ist und die gesamte Reglereinheit auch ausbauen willst, mußt Du zuerst die Knöpfe der Schieber abziehen. Dann die Blende nach oben abziehen, und dann sind da noch mehr Schrauben. Muß endlich mal die ganzen Bilder ins Picasa stellen!
Eigentlich ist der ganze Ausbau kein Hexenwerk, das hab' sogar ich ohne Anleitung geschafft.
Nur beim EInbau mußt Du aufpassen, daß die Blechteile der Schieber sauber durch die Gummilippen geführt werden, die die Schieber abdichten - dafür brauchst Du eigentlich mind. 5 Hände und vier kleine Schraubendreher. Sonst riskierst Du, daß ein oder mehrere Schieber dieses Gummiteil verletzen und abreißen, und dann leuchtet da nachts immer das Licht durch -sieht nicht ganz so dolle aus!

Insgesamt stelle ich fest, daß der Ausbau von Verkleidung und Armaturenbrett etc. ziemlich kommod geht - ich kenne Autos, da kommt man an die Tachobeleuchtung eigentlich nur nach Ausbau von Windschutzscheibe und/oder Lenkrad dran!

Viel Erfolg!
15.1.10-09.10 Evasion Chrono HDi, EZ 8.8.01, >155.000 km. 1.9.10-07.18 Evasion SX 2,0 16V Automatik, Orga 8715, 72.000 km, bis 202.000 km,"; C1, 06/09, >298.000 km + seit 10/19: Grand C4 Spacetourer BlueHDi 160 EAT8,

Offline tommy

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 88
Re: (Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #28 am: 15. September 2010, 20:40:36 »
So nun bin ich weiter,
danke für die tollen Hinweise. Aschenbecher ist nun ausgebaut.
Platine ebenfalls. Kontakte sind gereinigt und alles ist wieder eingebaut.
Tut aber immer noch nicht perfekt. Der Lüftermotor läuft noch immer nicht auf voller drehzahl, bzw. teilweise gar nicht.  Die Kontakte des Lüftermotors sind ebenfalls gereinigt.

Daher habe ich mal schnell die Spannung am Lüfter gemessen um herauszubekommen, ob der Schieberegler und die Platine die ja nun gereinigt ist richtig funktioniert.

Je nach Stellung des Schiebereglers kommt am Lüftermotor eine Steuerspannung von 0-5 V an.

Der Stecker am Lüftungsmotor des Gebläses der im Fussraum des Beifahrers recht einfach zu finden ist, ist wie folgt belegt:

Links: Rotes Kabel (dick) 12 Volt (liegt an nach Anlassen des Motors)
Mitte: Gelbes Kabel (wesentlich dünner) Steuerspannung des Lüfters, derzeit 0-5 V abhängig vom Regler in der Mittelkonsole
Rechts: Grün Weiss (dick) (Massekabel)

So nun stellt sich mir folgende Fragen: 

Ist evtl. die Steuerspannung mit max. 5 Volt zu gering um den Leistungstransistor am Lüftermotor anzusteuern und wird somit wird evtl. die volle Drehzal nicht erreicht. Dann wäre vermutlich die Platine mit der Ansteuerung defekt. 
 
Ist der Lüftermotor oder der Leistungstransistor evtl. defekt und dies die Ursache für die mangelnde Drehzahl.

Hat jemand die Möglichkeit mal die Steuerspannung am Lüftermotor zu messen und hier zu posten. Für mich wäre der Maximalwert (Lüfterregler auf Stellung max.) interessant, dann könnte ich mir eine Meinung bilden, ob die Ansteuerung des Motors richtig arbeitet.

Gibt es evtl eine Möglichkeit den Lüftermotor in eingebautem Zustand zu testen, also z.B. Stecker runter un manuell ansteuern...?

Danke für eine Feedback

Gruss
tommy



 





 




 




Offline Ueffi

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 260
  • Baujahr: 2007
  • Land: NRW
  • Modell: C8 2.0 16V
Re: (Heizungs-)Gebläse tot
« Antwort #29 am: 16. September 2010, 21:12:35 »
Hallo!

Deine Ansteuerung ist OK. 0- 4,5 oder 5V sind korrekt.

Es gibt mehrere Ausfallmöglichkeiten, und mittlerweile glaube ich, es gibt kaum jemanden der nicht nach spät. 5 Jahren einen defekten Lüftermotor hat.

- defekt der Ansteuerung ist selten und schnell behoben

- sehr häufige Ursache: defekte Reglerplatine direkt am Motor.
Dies bringt aber meistens Quietschgeräusche mit sich, und er wechselt selbstständig die Drehzahl.
Bei einigen hilft der Austausch der Mosfet´s auf der Platine (Anleitung hier im Forum).
Es gab auch ´nen Link, wo es die ganze Reglereinheit für ca. 100€ gibt. Ein neuer Motor kostet wohl so um 200-250€!

- auch häufig:
Defektes Relais. Welches es genau ist weiß ich nicht mehr, ist aber auch irgendwo beschrieben.

- auch noch mögl.:
ausgetrocknete, festgegangene Sinter-Lager des Motors


Wenn du die Suche benutzt (Lüfter mit ue!), wirst du hier seitenweise Berichte finden.

Trotz aller Tips und Diskussionen habe ich meinen Motor bis jetzt nicht hinbekommen. Da er sich noch dreht (wenn auch mit Quietschgeräuschen und ungleichmäßig) habe ich resigniert und werde es so lassen.

 :sad:

edit:

Da der Transistortausch sowie alles andere bei mir nicht geholfen hat, tippe ich in meinem Fall auf einen kombinierten defekt von Transistorregelung und Motorwicklung.

Ich habe auch noch 3 passende Transistoren (hatte gleich 6 Stk. gekauft).
Schicke ich dir zu, wenn du versuchen magst sie zu tauschen.
« Letzte Änderung: 16. September 2010, 21:17:28 von Ueffi »
Citroen C8 2.0 16V Autom., BJ 2007, davor:
C8 2.0 16V, BJ 2006; Jumpy Kastenwagen (U64) 2.0 HDI (RHX), BJ 2002; , div. BX