Autor Thema: rostender Schandfleck: Ellebi AHK  (Gelesen 18238 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cutrofiano

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 266
rostender Schandfleck: Ellebi AHK
« Antwort #30 am: 03. November 2006, 21:45:16 »
Orginal von Torsten
wenn hier nun schon mit soviel sport geprahlt wird, dann will ich mich auch beim baum klettern zeigen.

Die Schrauben, wo sitzen auf dem Bild die Schrauben?

Grüße,
Cutrofiano


Torsten

  • Gast
rostender Schandfleck: Ellebi AHK
« Antwort #31 am: 03. November 2006, 21:48:48 »
Orginal von cutrofiano
Orginal von Torsten
wenn hier nun schon mit soviel sport geprahlt wird, dann will ich mich auch beim baum klettern zeigen.

Die Schrauben, wo sitzen auf dem Bild die Schrauben?

Grüße,
Cutrofiano

die sieht man leider nicht, da sie mir runter gefallen sind. sieht man doch wie ich runter schaue und suche.


Offline cutrofiano

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 266
rostender Schandfleck: Ellebi AHK
« Antwort #32 am: 03. November 2006, 22:05:28 »
Orginal von Torsten
...die sieht man leider nicht, da sie mir runter gefallen sind. sieht man doch wie ich runter schaue und suche.

Du schaust in die falsche Richtung:

Grüße,
Cutrofiano

[Editiert durch cutrofiano ein Freitag,  3, 2006 @ 22:06]


Torsten

  • Gast
rostender Schandfleck: Ellebi AHK
« Antwort #33 am: 03. November 2006, 22:06:54 »
ich steh ja nicht.ich hänge....:p:D:D:D

Offline klausintirol

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 96
  • Baujahr: 2015
  • Modell: Fiat Scudo
rostender Schandfleck: Ellebi AHK
« Antwort #34 am: 03. November 2006, 22:32:26 »
@matthias

...und gibt es was schöneres, als die skandinavischen Häuser in einer verschneiten Landschaft?

Gruss Klaus


Offline cutrofiano

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 266
rostender Schandfleck: Ellebi AHK
« Antwort #35 am: 05. November 2006, 12:38:17 »
Um nochmals kurz zum Thema zurück zu kommen:
Diese Ellebi AHK ist wirklich aus dem allerletzten Dreck zusammengebraten:
Ich habe vor einem halben Jahr die Kugelkopfhalterung abgeschraubt, bei einem Schmid mit viel Gewalt und einem riesigen Hammer den (eigentlich) herausnehmnbaren hoffnungslos festgersoteten Kopf aus seinem Sitz getrieben und danach alles entrostet und im Keller in einen Schuhkarton gepackt.
Der Keller ist so trocken, dass ein Stück blankes Blech, das mal aus einem Radlauf getrennt wurde, seit langem da liegt und keinen Rost ansetzt.
An meinem Mountainbike gibt es eine blanke Stelle unter den Kettenblättern ("Chainsuck"), doch der Trek True Temper Stahl von 1993 denkt überhaupt nicht dran, auch nur oberflächlich Rost anzusetzen.
Nur die abgebauten Bestandteile dieser Ellebi Kupplung erfrechen sich, um die Wette zu rosten, dass der Rost aus dem Karton rieselt! Eine Fläche, die ich blank geflext hatte, rostet, als käme sie frisch aus der Salzdusche.
Ich halte das echt für eine Unverschämtheit, das muss mit Abstand der billigste mistigste Stahl sein, der sich auf dem Weltschrottmarkt zusammenkaufen ließ... :mad:
Das ganze wird dann zum Verkauf mit schwarzem Lack notdürftig kaschiert. Die Montage einer solchen AHK an einem neuen Auto dürfte mit dem Wort Sachbeschädigung treffend beschrieben sein...

Grüße,
Cutrofiano

[Editiert durch cutrofiano ein Sonntag,  5, 2006 @ 12:42]


PMDMM

  • Gast
rostender Schandfleck: Ellebi AHK
« Antwort #36 am: 06. November 2006, 21:30:17 »
Hallo,

ich bin als Maschinenbautechniker bei einer Firma beschäftigt, die Fahrzeugkomponente für Anhänger beim TÜV zulässt. Die Befestigungselemente (in diesem Fall Schrauben) werden im Gutachten vorgeschrieben. In einem Schadensfall wird genau kontrolliert, ob das Gutachten umgesetzt wurde.
Da stellt keiner die Frage ob VA oder gal.verzinkte Schrauben besser sind.
Mein Hobby ist Autoschrauber, jedoch Sicherheitsrelevanteteile werden von mir nicht verändert.
Übrigens meine Ellebi AHK hatte ich schon mal neu lackiert, nach 6 Jahren ist die wieder so wie vor dem Lackieren.

Gruß
PMDMM