Autor Thema: Scudo 4 Sitzer  (Gelesen 7617 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

©®!

  • Gast
Scudo 4 Sitzer
« am: 24. Oktober 2006, 17:25:14 »
Hi!

Könnt Ihr mir helfen? Ich hätte gern einen Scudo mit 4 Einzelsitzen.
Da ich öfters längere Ware zu transportieren habe könnte ich so zwischen den Sitzen bis zum Armaturenbrett vor laden.
Außerdem sitzen die Kinder hinten nicht so knapp und streiten vielleicht weniger.

lg + thx


Offline naan

  • Administrator
  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 3.146
    • www.naan.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D, Bayern, Franken
  • Modell: Scudo 2.0 JTD
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2006, 18:16:27 »
Sorry habe gerade deine Anmeldung gelöscht.
Dachte das wäre ein Spammer.
Bitte nochmal anmelden.

4 Sitze gibts von der Stange nicht.
Aber man könnte eine Konsole hinter den Fahrersitz einbauen und einen Einzelsitz drauf schrauben.

Einzelsitzkonsole für die 2.Reihe verkaufe ich gerade bei ebay.
Ob die links auch passt? denke schon.
Besser wäre wahrscheinlich eine Beifahrerkonsole.

Euer Admin naan
Fiat Scudo Combinato 2.0 JTD: Bj.2000, STORM-BLAU MET (KMMC), Klima, 109PS, 9-Sitze manchmal 2, ABS, Wärmeglas, zeitweise Mini-Camperausbau

©®!

  • Gast
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2006, 18:27:36 »
gleich eine Löschung als Begrüßung!
;)

Danke für die Antwort.

Derzeit fahre ich VW Multivan überlege aber zu wechseln. Und ein Scudo kann eine gute Alternative sein, so ich ihn zum 4-Sitzer mutieren kann.

Mit welchen Gesamtkilometerkosten kann ich rechnen? (auch das ist Teil meiner Überlegungen. VW MV 0,38/100km)

lg

[Editiert durch ©®! ein Dienstag, Oktober 24, 2006 @ 18:32]

[Editiert durch ©®! ein Dienstag, Oktober 24, 2006 @ 18:32]


Offline Moon

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 260
  • 143.000km
  • Baujahr: 2002
  • Land: Bayern/Oberpfalz/ LKR: SAD
  • Modell: Jumpy 2.0 HDI
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2006, 20:27:15 »
Servus!
Ich hab hinten im Jumpy zwei Sitze vom Peugeot 806 eingebaut ...ergibt genau den von Dir gewünschten Effekt!
Die Sitze passen in die Original-Halterungen, vorausgesetzt Du hast hinten vorher eine herausklappbare Sitzbank drin gehabt!

Greetz
Moon


Offline Hausy

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2006, 20:32:22 »
Orginal von Moon

Die Sitze passen in die Original-Halterungen, vorausgesetzt Du hast hinten vorher eine herausklappbare Sitzbank drin gehabt!

Greetz
Moon

Wie, die passen genau in die Halterung???

Schick mir bitte, bitte Fotos.

derHausy@web.de

Gruß Christian

Es war einmal ein Scudo ...

Offline Moon

  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 260
  • 143.000km
  • Baujahr: 2002
  • Land: Bayern/Oberpfalz/ LKR: SAD
  • Modell: Jumpy 2.0 HDI
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2006, 22:47:59 »
Servus Christian!
Wenn Du hinten (2.Reihe) serienmäßig eine Dreier-Sitzbank drin hast, die man rausklappen kann, dann passen die Sitze von Peugeot 806, Lancia Zeta, Fiat Ulysse genau in diese Halte-Schlitze am Fahrzeugboden...also reinklappen und freuen!

Die beiden hinteren Sitze sind dann in der Mitte etwa 40-50cm auseinander!
Foto kann ein bischen dauern!

Greetz
Moon


Offline Hausy

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2006, 00:07:29 »
Moon, Du bist ein Schatz!:)
Danke für die Info. Es tun sich jetzt ganz andere Welten für mich auf.
Daran hatte ich immer schon gedacht meine 3er Sitzbank herauszunehmen, um noch mehr Stauraum zu gewinnen.
Fotos wären noch super. Kannst Dir aber Zeit lassen.
Gruß Christian

[Editiert durch Hausy ein Mittwoch, Oktober 25, 2006 @ 00:12]

Es war einmal ein Scudo ...

©®!

  • Gast
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2006, 07:54:37 »
Orginal von Moon
vorausgesetzt Du hast hinten vorher eine herausklappbare Sitzbank drin gehabt!

Greetz
Moon

Danke für den Tip. Wovon hängt denn ab, ob eine klappbare Bank drin ist oder nicht?

Kann mir jemand von Euch mit Kilometerkosten helfen? Wär nett. Ich fahr ca. 40-50 kkm /Jahr und wenns nicht teurer ist als im Multivan wärs schon recht.

[Editiert durch ©®! ein Mittwoch, Oktober 25, 2006 @ 08:29]


Offline naan

  • Administrator
  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 3.146
    • www.naan.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D, Bayern, Franken
  • Modell: Scudo 2.0 JTD
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2006, 09:13:16 »
©®!
Ist aber ein komischer Name!
Nicht sehr persönlich.

Wie berechnest denn du deine Kilometerkosten?

Also Sprit, Versicherung, Steuer findest du hier im Forum.
Reperaturkosten/Verschleiß sind wohl sehr individuell. Manche haben Pech, manche Glück.

Billiger als ein Multivan ist er allemal.
Da hab ich ja schon schlimme Sachen gehört, was Wartung und Service angeht.

Mit den vier Sitzen, sollte es eigentlich auch gehen, wenn du die 3er Bank in der dritten Reihe hast. Eine Einzelsitzkonsole wird aber dann sicher benötigt.
Man müßte mal die Gewindelöcherabstände in der 2ten Reihe mit dem Fahrersitz vergleichen.

Euer Admin naan
Fiat Scudo Combinato 2.0 JTD: Bj.2000, STORM-BLAU MET (KMMC), Klima, 109PS, 9-Sitze manchmal 2, ABS, Wärmeglas, zeitweise Mini-Camperausbau

Offline ingemie

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 37
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #9 am: 25. Oktober 2006, 09:15:22 »
Guck mal unter www.spritmonitor.de.

Es geht aber billiger: ich bin gerade 700 km mit einem halben Tank (= 40 l) gefahren, das sind 5,8 l auf 100 km! Das waren 400 km Autobahn, 200 Landstraße und 100 Stadtverkehr. (Es kommt auch beim Scudo drauf an, wie man fährt.)


©®!

  • Gast
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #10 am: 25. Oktober 2006, 09:18:50 »
die Berechnung ist einfach: alles, was in der Buchhaltung unter KFZ verbucht ist. Da sind kaum Reparaturen dabei, weil normalerweise die Garantie derlei abdeckt.
Hoffentlich ist ein Scudo billiger. Der Multivan steht immerhin mit 50k€ in der Liste!

höchstpersönlich ;)


Offline naan

  • Administrator
  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 3.146
    • www.naan.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D, Bayern, Franken
  • Modell: Scudo 2.0 JTD
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #11 am: 25. Oktober 2006, 09:24:34 »
Wenn du viel fährst, solltest du mal prüfen, ob PÖL was für dich ist.
Allerdings ist das bei JTD oder HDI wohl noch nicht so durchgetestet.

Der JTD oder HDI ist aber sparsamer. Mit 7-8 Liter auf 100km mußt du rechnen.

Euer Admin naan
Fiat Scudo Combinato 2.0 JTD: Bj.2000, STORM-BLAU MET (KMMC), Klima, 109PS, 9-Sitze manchmal 2, ABS, Wärmeglas, zeitweise Mini-Camperausbau

Offline naan

  • Administrator
  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 3.146
    • www.naan.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D, Bayern, Franken
  • Modell: Scudo 2.0 JTD
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #12 am: 25. Oktober 2006, 09:25:30 »
Am besten mal ne Probefahrt machen.
Euer Admin naan
Fiat Scudo Combinato 2.0 JTD: Bj.2000, STORM-BLAU MET (KMMC), Klima, 109PS, 9-Sitze manchmal 2, ABS, Wärmeglas, zeitweise Mini-Camperausbau

©®!

  • Gast
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #13 am: 25. Oktober 2006, 09:40:42 »
Orginal von naan
prüfen, ob PÖL was für dich ist.

Sorrysir, wassis PÖL?


Offline naan

  • Administrator
  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 3.146
    • www.naan.de
  • Baujahr: 2000
  • Land: D, Bayern, Franken
  • Modell: Scudo 2.0 JTD
Scudo 4 Sitzer
« Antwort #14 am: 25. Oktober 2006, 09:51:04 »
PÖL=Pflanzenöl

Sprich es belastet die Umwelt weniger, es werden keine fossilen CO2 freigesetzt, sondern das vom letzten Jahr in den Pflanzen Eingelagertes. Zudem ist es eine Chance für die deutsche Landwirtschaft. Leider wird viel zu wenig dafür getan. Die Wirtschaft und die Öllobby sperrt sich natürlich.
Neue Autos sind immer noch nicht standartmäßig dafür ausgelegt, obwohl das kein problem wäre.

Es ist noch wesentlich billiger als Diesel und man kann zur Not auch bei Aldi-Norma-Lidl-Edeka-Spar-... tanken.

---------------
Was ist der Unterschied zwischen Pflanzenöl und Biodiesel?

Biodiesel oder RME ("Rapsmethylester") ist chemisch aufgearbeitetes Rapsöl. Hierbei werden Rapsöl und Methanol in Gegenwart eines Katalysators (etwa 0,5% hochaggressive Natron­lauge) erwärmt. In der molekularen Struktur tauschen dabei Glycerin und Methanol den Platz, und es entstehen drei ein­zelne Fettsäure-Methylester-Ketten und ein freies Glycerin-Molekül. Das Ergebnis: Biodiesel und Glycerin. In der neuen E DIN 51606 wird nun die Bezeichnung FAME („Fatty Acid Methyl Ester“) verwendet.

Im Vergleich zum reinen Rapsöl weist Biodiesel einen geringeren Energiewert auf, was zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führt. Aufgrund der potenziell schädigenden Langzeitwirkun­gen dieses aggressiven Kraftstoffs (an Dichtungen, Simmerringen, Einspritzpumpen etc.) zie­hen immer mehr Autobauer ihre Biodieselzulassungen für Neufahrzeuge zurück.

Stattdessen ist seit Anfang 2004 den Mineralölherstellern eine Beimischung geringer Mengen von Biodiesel in den regulären Dieselkraftstoff möglich. Einen Einspareffekt auf Verbraucher­ebene wird diese Maßnahme jedoch nicht nach sich ziehen.
Welche Pflanzenöle sind geeignet für den Motorenbetrieb?

Es gibt über 2.000 Ölfrüchte, von denen die meisten grundsätzlich als Kraftstoff geeignet sind. Allerdings variiert die Ergiebigkeit stark, und somit natürlich auch die Literpreise. Zudem weisen die Pflanzenöle ein unterschiedliches Ausflockungsverhalten auf, so verfestigt sich beispiels­weise Palmolein bereits bei Zimmertemperatur.

Die bei uns gängigsten und billigsten Pflanzenöle sind Sonnenblumenöl und vor allem Rapsöl. Wichtig ist hierbei, dass die Öle bestimmte Standards hinsichtlich Sauberkeit und Fließbarkeit erfüllen, gemäß dem 05/2000 Weihenstephan-Standard.

Euer Admin naan
Fiat Scudo Combinato 2.0 JTD: Bj.2000, STORM-BLAU MET (KMMC), Klima, 109PS, 9-Sitze manchmal 2, ABS, Wärmeglas, zeitweise Mini-Camperausbau