Autor Thema: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)  (Gelesen 2270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chapman

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2013
  • Land: Deutschland
  • Modell: Jumpy
Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« am: 02. Februar 2022, 19:59:16 »
Hallo Zusammen,

eine ähnliche Anfrage wurde schon in Tuning III gestellt. Nun noch mal hier für die Fahrzeuge mit H4-Leuchtmitteln.

https://www.philips.de/c-e/au/autolampen/scheinwerfer/ultinon-pro6000-led.html

Seit einigen Monaten gibt es für die Philips LED Ultinon Pro6000 in H4-Ausführung eine Zulassung für Jumpy/Scudo/Expert (G9). Hat die jemand schon erworben und erfolgreich einbauen können (Platzverhältnisse! Unterbringung Kabel + Steckverbindung!)? Falls ja, kann er/sie bitte mal kurz berichten, wie problematisch der Einbau war, wie der subjektive "Lichteindruck" ist und ggf. noch ein Foto der Einbausituation dazu packen?

Vielen Dank vorab!
Jan
« Letzte Änderung: 02. Februar 2022, 20:24:08 von chapman »

Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.123
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #1 am: 03. Februar 2022, 13:47:19 »
Moin!
Ich fahre die H4 LED Birnen von Narva, die haben mich nur ca. 50,- Euro gekostet und funktionieren PERFEKT!!
Die Philips haben nur einen Kühlkörper, die Narva einen kleinen Ventilator, weshalb ich die Schutzkappe hinten weggelassen habe.
Unter youtube findet man sehr viele Videos mit Tests zu diesen Birnen, gerade die Russen haben da sehr anschauliche und professionelle Testreihen aufgebaut, u.a. im Vergleich zu China-Lampen!
Deshalb habe ich mir dann die Narvas bestellt.
Auf den Fotos ist die Lichtverteilung zu sehen, schön scharf abgegrenzt, blenden auf jeden Fall nicht wie manche originalen LED-Scheinwerfer, bin noch nicht angeblinkt worden und die Leuchtstärke ist auf jeden Fall besser geworden.
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

Offline chapman

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2013
  • Land: Deutschland
  • Modell: Jumpy
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #2 am: 03. Februar 2022, 20:37:41 »
Hallo,

danke erstmal für die schnelle Antwort. Die Narva-Leuchtmittel habe ich auch gesehen. An den Philips gefällt mir aber, dass die in Deutschland für den Jumpy (und Co.) legal verwendet werden können. Soweit ich weiß, sind das die Einzigen, auf die das zur Zeit zutrifft.

Du schreibst, dass Du die Schutzkappen hinter den Scheinwerfern abgelassen hast. War das Deine "freie Entscheidung" (bessere Kühlung ...) oder hattest Du schlicht Platzprobleme?

Machst Du Dir keine Sorgen um Schmutz oder Feuchtigkeit in den Scheinwerfern?

Wo hast Du den Stecker hingelegt? Der dürfte ja nicht mehr direkt an das Leuchtmittel gehen, sondern am einige Zentimeter kurzen Kabel vom Leuchtmittel entfernt hängen.
« Letzte Änderung: 03. Februar 2022, 21:47:45 von chapman »

Offline chapman

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2013
  • Land: Deutschland
  • Modell: Jumpy
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #3 am: 05. Februar 2022, 13:59:53 »
Hallo Zusammen,

ich habe mir die Ultinon Pro6000 jetzt eingebaut. Ich hänge mal zwei Fotos des eingebauten Leuchtmittels an (linker Scheinwerfer von hinten, rechter Scheinwerfer von vorne).

Der Einbau war ein bisschen fummelig, mit etwas Geduld und Vorsicht aber gut machbar. Die Schutzkappe passt auch wieder hinten auf den Scheinwerfer drauf. Hoffe, das bringt das Kühlkonzept des LED-Leuchtmittels nicht durcheinander. Mir sah die Schutzkappe von außen aber zu schmutzig aus, um sie wegzulassen.

Ein Fahrtest bei Dunkelheit steht noch aus.

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.651
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #4 am: 05. Februar 2022, 15:40:21 »
Irgendwo muß die Verlustwärme ja hin, die Led ist da etwas empfindlicher als die Glühbirne. Also Ableitung übers Plastikgehäuse, hoffentlich. Ansonsten halt ein Filterflies statt des Deckels. Je kälter die Led, desto länger lebt sie und bleibt auch dann noch hell. Im Grunde sind Leds die optimalen Leuchtmittel für Kühlhäuser.
Jens

Offline Scudo 2009

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Baujahr: 2009
  • Land: Deutschland
  • Modell: Scudo
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #5 am: 16. Februar 2022, 18:47:29 »
Hi, wie sieht denn die Lichtausbeute aus?, lohnt sich die Investitionen?
Vg👋

Offline chapman

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Baujahr: 2013
  • Land: Deutschland
  • Modell: Jumpy
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #6 am: 16. Februar 2022, 20:56:01 »
Berechtigte Frage :-) Ich bin noch etwas unschlüssig, da ich unter Anderem bisher nur wenig Gelegenheit für Fahrten im Dunklen hatte. Vom ersten Eindruck her würde ich sagen, dass eine Verbesserung vorhanden, sie aber nicht überragend ist. Die Lichtfarbe ist natürlich viel kälter, was subjektiv heller wirkt. Ich bilde mir auch ein, dass die Reichweite besser geworden ist. Ohne direkten Vergleich finde ich das aber schwierig zu beurteilen. Es ist zumindest kein "Unterschied wie Tag und Nacht".

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass die Ausleuchtung im Nahbereich etwas fleckig erscheint. Nicht sicherheitsrelevant, aber auch nicht schön. Das kann zum Einen daran liegen, dass inzwischen leider auch meine Reflektoren über dem eigentlichen Leuchtmittel jeweils eine ca. 2 €-Stück-große stumpfe Stelle haben (sieht man auch auf dem Foto drei Einträge weiter oben). Zum Anderen kann man aber vermutlich mit Nachrüstlösungen schlicht und ergreifend nicht zaubern.

Ein ganz objektiver - prinzipbedingter - Nachteil ist mir aufgefallen. Die LEDs erzeugen so wenig Abwärme, dass vereiste Hauptscheinwerfer nicht automatisch abgetaut werden. D. h., man muss entweder vor Fahrtantritt manuell enteisen (Enteiserspray!) oder sich zur Not mit den Nebelscheinwerfern auf Halogenbasis behelfen!

Alles in allem bereue ich die Umrüstung nicht, möchte aber keine überhöhten Erwartungen wecken!  :laugh:


Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.123
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #7 am: 17. Februar 2022, 13:01:17 »
Also ich bin mit meinen Narva Birnen sehr zufrieden, Einbau ist identisch mit den Philips, wobei ich die hintere Schutzkappe weglasse, müsste ich nicht, aber mache ich. Meine Schweinwerfer tauen allerdings auch bei Frost ab.
Fernlicht ist meiner Meinung nach deutlich besser geworden, weiter und heller, das Ablendlicht ist zwar kaum weiter, dafür wird bei mir aber viel besser ausgeleuchtet.
Für 130,- Euro hätte ich mir die Philips nie gekauft, eindeutig zu viel Geld, allerdings die 50,- Euro für die Narvas (okay ohne E-Zeichen) finde ich einen fairen Preis.
Aufbau der Birnen ist übrigens identisch, also auch mit kleinem Schirmchen an den Birnen, sonst hat man extrem viel Streulicht, wie bei den billigen China-Lampen.
Gruß Joe
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio

Offline duelitri

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 60
  • früher war ich hier im Forum "scudo20"
  • Baujahr: 2012
  • Land: Saxxen
  • Modell: Scudo II
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #8 am: 25. August 2022, 16:36:49 »
hallo,

ich habe mir diese woche die philips gegönnt (100euro in der bucht mit rabatt).

habe ja voriges jahr geld für eine zugelassene osram-led-fernlichtbar investiert und nun eben das h4-licht noch umgebaut.

fazit nach ein paar fahrten zur nachtschicht: ich mag die lichtfarbe, klare hell-/dunkel-grenze ohne blendung des gegenverkehrs und auch (bei mir) eine bessere ausleuchtung des nahbereichs. nach registrierung bekommt man 3 jahre garantie - für mich auch so eine entscheidende kaufoption  :laugh:

ciao


Offline m16

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 69
  • Baujahr: 2010
  • Land: Deutschland
  • Modell: Scudo Panorama 120
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2022, 22:31:29 »
Seit heute auch Ultinon-Jünger.

Einbau?
Ist tasächlich fummlig. Vor allem die Stecker-Adapter-Klotz-Kombi muss im Gehäuse verstaut werden.
Effekt?
Desto dunkler die Umgebung, desto krasser der Unterschied. Die Ausleuchtung im Nahbereich ist etwas schwach (und ungleichmäßig), aber ab einer Fahrzeuglänge Entfernung ab Stoßstange wird es krass hell.
Nebenwirkungen?
Ungeahntes Überholprestige auf der Autobahn. Da der Multijet 120 aber viel langsamer als das Licht (der Ultinons) ist, bleibt dieser "Vorteil" nur theoretisch....


Offline Der_Pianist

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Baujahr: 2014
  • Land: Deutschland
  • Modell: Scudo Pan. Executive
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #10 am: 06. November 2022, 09:35:49 »

Ungeahntes Überholprestige auf der Autobahn. Da der Multijet 120 aber viel langsamer als das Licht (der Ultinons) ist, bleibt dieser "Vorteil" nur theoretisch....



 :grin: Super, darauf freue ich mich auch schon. Hab mir die Ultinon H4 LED und dazu noch die W5W-LED bestellt, für die es seit Kurzem auch die StVZO-Zulassung (als Standlicht) für unsere Autos gibt. Somit sollte dann alles weiß sein

Offline JeFe

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 75
  • Baujahr: 2008
  • Land: Deutschland
  • Modell: Expert 1.6 HDI
Re: Besseres Licht (LED Philips Ultinon Pro6000 H4)
« Antwort #11 am: 15. Februar 2023, 13:05:38 »
Ich habe seit ca. 2 Monaten auch die Philips drin, sowohl als Stand- als auch Fahrlicht. Zum Einbau habe ich die Frontmaske komplett abgebaut und die Scheinwerfer raus genommen da ich zu ungeduldig bin um die da rein zu friemeln. In dem Zuge konnte ich auch gleich mal die Blätter in den Kotflügeln mit entfernen weil da schon reichlich Humus entstanden ist.
Zum Licht selber, ich habe für beides, W5W und H4 zusammen 125 € bezahlt. Ist es die 125 € wert? Ich bin unschlüssig. Es gibt einige kleine dunkle Stellen im Lichtbild, im "normalen" Straßenverkehr in der Stadt sehe ich nur in den seltensten Fällen einen Unterschied. Allerdings bei Überlandfahrten auf Landstr. deutlich zu bemerken. Gefühlt sehr viel heller.  Ich hoffe einfach das die Investition sich aufgrund der hoffentlich längeren Lebensdauer bezahlt macht, sonst hatte ich immer irgendwelche plus 150% H4 Halogenbirnen, die aber meist so nach 8-10 Monaten kaputt gingen.