Autor Thema: Wegfahrsperre und Innenbeleuchtung Ulysse 1996  (Gelesen 133 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schwarzerpeter

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 7
  • Baujahr: 1996
  • Land: Deutschland, BW
  • Modell: Ulysse 220
Wegfahrsperre und Innenbeleuchtung Ulysse 1996
« am: 01. Dezember 2021, 21:49:24 »
Mein persönlicher Erfahrungsbericht zu   
Fiat Ulysse 220 2.0 Bj 1996  /   4001 684 :



Diebstahlsicherung - Wegfahrsperre - Tastenfeld - Bedienfeld - Code 
Pin eingeben ist unmöglich, kein piepsen, keine Beleuchtung der Tasten oder nur rote LED.
Auch, die Innenbeleuchtung vom Ulysse zimmpert, wackelt, ist nicht normal. Sie geht, geht nicht, oder geht gar nicht mehr aus:

Eines der bewegten Kabel vom „Tastenfeld der Wegfahrsperre“ ist erst angebrochen ( = zimmpern der Innenbeleuchtung .. ) dann abgebrochen = Codeeingabe unmöglich!
Peng, das gute Auto steht und fertig aus Ende! 


Erste Hilfe für mich ist,
Verkleidung ums Tastenfeld rum abnehmen.
Eine Schraube oben links in der Schräge zur Fahrertür, hinter ebenem eingerasterten Kunststoff-Deckel. Zwei Schrauben im Tasterfeld der Nebelscheinwerfer, hinter Blend-Abdeckung, die mit Schraubendreher anheben und abnehmen, links kleine, rechts die lange Blende. Zwei Schrauben rechts, zur Mittelkonsole hin, eine oben eine unten, die diese Verkleidungen miteinander verbinden. Ist noch eine links unten ?
Kabelstrang vom Tastenfeld frei legen, Kabelbinder entfernen, Kabelstrumpf zurück ziehen.
Das oder die, gebrochene/n Kabel etwas abisolieren, provisorisch verzwirnen.
Unbedingt auf die Farbe und Kennzeichnung achten, nichts verwechseln! Jede Litze ist mit Farbe, Punkten und Sternchen in Abfolge, sowie Nummer gekennzeichnet.
Spricht das Tastenfeld wieder an? Leuchten die Ziffern, stimmt das piepsen und rote LED?

Code eingeben, das Auto starten ...   und   ... bei laufendem Motor das Tastenfeld ausstecken.
Mein Auto startet jetzt immer ohne Code, nur mit Schlüssel ! Die angeknacksten Kabel verbleiben vorerst unbedeutend.

......

Oft ist nicht nur ein Kabel angebrochen. Hier ist die Kippbewegung und ein enger Kabelplatz hinter der Verkleidung Ursache.

......

Zuhause mit Zeit und Geduld, klemm ich das Tastenfeld neu an.
Verkleidung abnehmen, Kabel und Tastenfeld frei machen, Tastenfeld aus der Klappe entnehmen. Es ist auf einfache Weise im Klappenschacht eingerastet.
Die Tastenfeld-Kabel mit jeweiligen Steckplatz am Stecker dokumentieren, mit Foto und Notizzettel. Dazu habe ich mir die (bei mir 9) Kabel von links nach rechts laut dem dazugehörigen Steckplatz 1-15 von links nach rechts nummeriert (Kreppband).
Die Kabel haben bei mir eine „gute“ kürzbare Länge. Ich kürze alle gleich Lang hinter der Bruchstelle ab. Die ist bei mir beim Tastenfeld, (ca. 5cm), im gebogenen Bereich und die Tastenklappe kann ich danach uneingeschränkt verwenden. Die Kunststofflitzen waren in dem Bereich nicht mehr elastisch.  Scharfe Zange mit geradem Schnitt ist notwendig!
Den Kabel-Stecker vom Tastenfeld ausrasten und abziehen.
An einem guten Arbeitsplatz, mit viel Licht und ev. Brille, am Stecker, das kleine schwarze hakende-Abdeckband „pö a´pö“ ausrasten und „pö a´pö am Bande“ abnehmen. Zwei kleine Schlitz - Schraubenzieher sind ganz gut dafür geeignet.
Nun, um nichts zu vertauschen wieder im Auto: Ein-Ums-Andere „alte“ Kabellitze vom Stecker entfernen. Mit ganz kleinem Schraubenzieher etwas nachhelfen, anheben.
.. und dann gleich das richtige gekürzte und elastische Kabel, mit perfekt passenden neuwertigen Schlitzschraubenzieher ebenso perfekt gerade in die richtige Tiefe, am richtigen „Schneide-Und-Klemmplatz“, durch bedachtes pressen positionieren.
Das hat bei mir gottseidank gut und problemlos funktioniert.
Mit „Durchgangsprüfung“ getestet habe ich das zuvor, per dem abgeschnittenen grün-gelben Kabel an einem der freien Klemmplätze, da kann ich nichts verwechseln und kaputt machen...
Tastenfeld anstecken und checken ob alles funktioniert:
Reagiert die Innenbeleuchtung wie gewohnt oder wackelt die Innenbeleuchtung beim berühren der Kabel? Spricht die Wegfahrsperre richtig an: Stimmen die LED rotes Licht und Ziffernbeleuchtung, piepst das Tastenfeld wie gewohnt bei jeder Taste, bei Falscheingabe des Code ... .
Zur Kontrolle die frisch angedrahteten Kabel bewegen. Bei leuchtender Innenbeleuchtung, ohne und mit Zündung. Erst wenn alles ohne Aussetzer und außergewöhnlicher Reaktion funktioniert, ( bei mir z.B., brannte nach schließen der Türen, die Innenbeleuchtung außergewöhnlich lange!? nachher hat sie wieder normal abgeschaltet?) baue ich das ganze wieder fertig zusammen.

Hinter der Verkleidung braucht das Kabel unbedingt streiffreien Raum. Das ist wichtig. Ich habe dafür die anderen Kabelstränge vorsichtig besser zusammengebunden und enger nach oben und hinten geheftet.
Es ist Pedalraum, hier darf sich im Nachhinein nichts lösen, runterfallen und rumbaumeln!

Super, mein Auto läuft wieder wie ein junger Hase?

..........

Es ist möglich ohne Wegfahrsperre zu starten.
Wie beschrieben Code eingeben, Motor starten, bei laufendem Motor Tastenfeld abstecken.

Wenn sich das nächste Mal meine Innenbeleuchtung außergewöhnlich verhält, werde ich das vorsichtshalber tun, bevor ich denn im irgendwo mit dem Auto stehe!


..........

Aber,
das ist eine anerkannte Diebstahlsicherung und nur mit großem Aufwand, Kosten und unsäglichen Umständen demontierbar. Zuzüglich Nerven!
Manche verlegen das Tastenfeld im Laufe der Zeit.
Oder verlieren, vergessen den Code.
Manche kaufen ein Wegfahrsperren-Auto ohne Tastenfeld und im nachhinein lies sich weder das Tastenfeld noch der richtige Code auftreiben. Das Auto steht, die Kosten vierstellig !
Denn,
das „Abschalten der Wegfahrsperre“ bleibt nur so lange gespeichert, solange das Steuergerät mit Strom versorgt wird !!!
Ist die Batterie mal dumm leer, wird sie ausgetauscht, oder macht eine Reparatur das abklemmen der Batterie notwendig, macht die „dicht“. Und die Eingabe des Code zum unausweichlichen Absolutum.
Wehe dem der seinen persönlichen Code nicht findet!
Wer „abschaltet“ sollte :
- den Code auf die Werkseinstellung, je nach Tastenfeld „0-0-0-0“   oder „1-1-1-1“ oder per „Tastenkombination laut Anleitung“ zurückstellen. (Es gibt 9 und 10-stellige Tastenfelder mit der „Null“)
  Das ist auch für einen zukünftigen Käufer am Besten.
- das Tastenfeld mit Notizzettel immer im Auto mitführen!

Meine Wegfahrsperre arbeitet, abgesehen dem Kabelbiegemanko, zuverlässig, sie hat alles was ich machte, ohne meckern mitgemacht.




Unter Umständen interessant, und wenn was falsch sein sollte bitte kommentieren oder korrigieren ...
Grüße Peter