Autor Thema: AGR/Schlauch ziehen vs. Verschlussplatte?  (Gelesen 477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oelbaumpflanzer

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 49
  • Baujahr: 2009
  • Land: Deutschland
  • Modell: Jumpy l2 kasten
AGR/Schlauch ziehen vs. Verschlussplatte?
« am: 12. September 2021, 07:14:30 »
Da ich bei einem 2.0 Hdi 8V (RHX)
das Agr deaktivieren wollte mit so einer Verschlussplatte, https://tafmet.pl/german/agr-ventil-verschlussplatten/461-agr-ventil-verschlussplatte-fuer-peugeot-citroen-fiat-mit-20-8v-hdi-jtd-motoren-5902553470925.html, habe ich kurzerhand einfach den Unterdruckschlauch vom AgrVentil gezogen und abgedichtet. Auf die Verschlussplatte habe ich verzichtet...
HAHA :wink:..Bekomme kein Fehler im Sytem und im Teil-Niederlastbereich läuft er nun ruhiger.
Spricht eigentlich ewtas gegen die simple Methode UnterdruckSchlauch ziehn oder sollte ich die Platten noch einbauen?
Man kommt halt schlecht hin und habe Angst, dass ich ein Gewinde beim Ein-Ausbau  evtl. zerstöre.

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: AGR/Schlauch ziehen vs. Verschlussplatte?
« Antwort #1 am: 12. September 2021, 19:45:35 »
Die halte ich nur für nötig, wenn du das AGR System ganz stilllegen willst und vorher die Kanäle im Kopf geputzt hast. Bist du dir da sicher, den Schlauch vom AGR abgezogen zu haben? Denn, wenn die Drosselklappe noch geht, dann müßte der im Leelauf schütteln. Wenn du hingegen den Schlauch der Drosselklappe abziehst, dann dürfte nix passieren, eine Minderung des Frischluftdurchsatzes am LMM tritt immer noch auf, sodaß die MKL ausbleiben dürfte.
Wenn man, wie ich beim Ducato 250, eine elektrische Drosselklappe hat, und as AGr stillegen will, dann muß man leider die eigentliche Drosselklappenscheibe aus dem Drosselklappengehäuse ausbauen, denn die Funktion des Stellmotors muß erhalten bleiben, ansonsten Notlauf. Nu Abziehen des Unterdruckschlauches vom AGR geht nicht, die Drosselklappe schließt zu 100%, der Motor stirbt fast ab.
Da ist das AGR System besser überwacht.
Jens

Offline oelbaumpflanzer

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 49
  • Baujahr: 2009
  • Land: Deutschland
  • Modell: Jumpy l2 kasten
Re: AGR/Schlauch ziehen vs. Verschlussplatte?
« Antwort #2 am: 14. September 2021, 07:26:57 »
Habe schon den Schlauch vom Agr gezogen und mit einer Schraube verschlossen.
Kein Fehler, habe auch nur so ein Billig- Lesegerät.


Das Auto fahre ich jetzt seit 2500km und es läuft eigentl ganz gut. Fahre allerdings nur Landstrasse bis max 130kmh
Was mich allerding echt irretiert, ist dass er sich beim fett beschleunigen zwischen 2und 3tsd Umdrehungen anhört, als würde zu mager eingespritzt. Ein leichtes Nageln!
Danach ab 3100 Umdrehung nicht mehr..
Habe mir jetz mal einen LMM für 40.- bestellt. Der sollte ja an derGemischaufbereitung auch beteiligt sein. Vll hilfts ja...
Ansonsten vll auch mal wie du,
 1 K OHM Widerstand einbauen.
Den Stecker vom LMM kann ich abziehen und alles geht nachwievor auch unter Last aber eben dieses Nageln


Offline joecool

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • In der Ruhe liegt die Kraft - Scudo Panorama 165
  • Baujahr: 2015
  • Land: Deutschland - NRW - OWL
  • Modell: Fiat Scudo MJ 165
Re: AGR/Schlauch ziehen vs. Verschlussplatte?
« Antwort #3 am: 14. September 2021, 12:59:57 »
Bei mir reichte das Verschließen des Unterdruckschlauches in Richtung AGR, allerdings habe ich den Schlauch danach wieder aufgesetzt, damit kein Unterdruck durch das Magnetventil entweichen kann.
Platte ist dafür gut, wenn das AGR nicht mehr 100% schließt!
Bei LMM nimm nur Markenqualität!
Das Magnetventil für die Turbosteuerung geht über die Jahre auch sehr gern fest oder schwergängig, träges Ansprechverhalten.
Fehler bekommst du beim AGR nie, weil es nicht elektronisch im System eingebunden ist!
Die "letzte alte" Ulysse, Last Edition - EZ 08/2002!! 2.0 JTD 16V mit P-Box (138PS),  Scheibenbremsen hinten; Stahlflex, vorher den Fiat Scudo Kasten 1.9 TD (1997)
Jetzt Fiat Scudo Panorama Multijet 165 (2015) und für den Spaß Peugeot 306 2.0 16V Cabrio