Autor Thema: Schlösser drehen durch + Bonuschallenge Hecktüren  (Gelesen 646 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kaffenbe

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Baujahr: 2002
  • Land: Schweiz
  • Modell: Peugeot Expert
Schlösser drehen durch + Bonuschallenge Hecktüren
« am: 28. Oktober 2020, 23:16:54 »
...seit heute Besitzer eines Expert Bj 2002. Erstes Problem: die ZV öffnet alle Türen, ausser den Hecktüren. Ich also mit dem Schlüssel ran - ausser der Fahrertüre drehen alle Schlösser durch. Habe schon gelesen, das ist ein Fall für einen Nachschlüssel...und wenn der nicht hilft sind die Schlösser im Inneren ausgeleiert. (Ein Schlisszylinder lag übrigens auch im Handschuhfach...also nix neues...).

Vorbesitzer hatn sogar angeboten, dass sein mechaniker das auf seine Kosten noch richtet, was sehr nett ist - aber halt Zeit kostet die ich eigentlich nicht habe.

Nun gibt es aber ein Bonusproblem: im Laderaum liegt ein Sofa, das heißt ich komme von innen nicht an die Entriegelung! (Gibt es eine? Wenn ja, hat jemand ein Bild? Vielleicht kann ich mich blind hinfummeln?!)
Kann es sein, dass das Sofa irgendwas blockiert, liegt da ein Teil der Mechanik offen? Der Vorbesitzer sagte es ging logischerweise, als er es reinlegte, ich habe das Auto so übernommen, weil es schnell gehen sollte, muss dringend was transportieren (und kann das Sofa gut gebrauchen).

Kurz, mit welchem Trick 17 würdet ihr die Türe aufbekommen?! Schon nur um das Sofa auszuladen...danach kann ich auch mal eine Weile damit leben über die Seitentüre zu arbeiten...

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.244
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Schlösser drehen durch + Bonuschallenge Hecktüren
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2020, 20:02:23 »
Blöd, über die ZV oder den alten Schlüssel.
Die Seitenflächen der Schlüssel sind für die Schlösser, der Bart fürs Zündschloß. Türschloß nicht zerlegen, bekommst du nicht wieder zusammen. Lenkradschloß ist einfacher gebaut, läßt sich einfach zerlegen und wieder zusammensetzen.
Hinten mußt du die Innenverkleidung abnehmen, anders kommst du da nicht ran.
Jens

Offline Twobeers

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 34
  • Baujahr: 1999
  • Land: Deutschland
  • Modell: Fiat Ulysse 2.0S 8V
Re: Schlösser drehen durch + Bonuschallenge Hecktüren
« Antwort #2 am: 31. Oktober 2020, 09:36:26 »
Das mit den durchdrehenden Schließzylindern hatte ich auch an der Fahrertür und Heckklappe. Ich hatte einen Schließzylinder ausgebaut um ihn zu reinigen und zu fetten. Der Zusammenbau ging zwar wieder, jedoch waren die Stifte im Zylinder so verschlissen dass sie nicht mehr richtig "aufmachten". Im Inneren der Zylinder war eine federbelastete Kugel, die zur Seite gedrückt wird wenn das Drehmoment am Schlüssel zu groß wird, dann dreht das Schloss durch bevor der Schlüssel abbricht. Ich habe 4 neue Schließzylinder mit Schlüsseln bei Ebay für um die 25€ bekommen.

Offline Kaffenbe

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Baujahr: 2002
  • Land: Schweiz
  • Modell: Peugeot Expert
Re: Schlösser drehen durch + Bonuschallenge Hecktüren
« Antwort #3 am: 31. Oktober 2020, 23:40:57 »
Update: bin mit langem Haken an den Innengriff gekommen, geht. Heute mal alles innen was man abbauen konnte abgebaut (also nicht viel). Ist ja wieder typisch PSA: große Gucklöcher dort, wo nix ist, aber kein Rankommen an den Mechanismus der Türfalle. Ich habe den Verdacht, dass zwar die Schlösser natürlich auch verschlissen sind (oder der Schlüssel), aber dass an der Heckklappe vielmehr irgendwas komplett ausgehakt ist. Sollte der Griff, wenn es abgeschlossen ist, einen Widerstand/Druckpunkt haben? Versuche rauszufinden, wie das Ganze überhaupt aufgebaut ist.
Die ZV klickt jedenfalls, und das Gestänge vom Innengriff öffnet problemlos.

Verdächtig auch, an der Türfalle (sitzt ja oberhalb von Schloss/Griff) war schonmal jemand bei...und die linke Türe ist auch übel zusammengeflickt, da war das Gestänge ausgehakt...

Fürchte, hier stoßen Selbstbastler-Fähigkeiten ans Limit und ich muss in die eine oder andere Richtung investieren...

Offline Christian 0111

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 20
  • Baujahr: 1997
  • Land: D-Hessen
  • Modell: Scudo
Re: Schlösser drehen durch + Bonuschallenge Hecktüren
« Antwort #4 am: 14. November 2020, 04:10:00 »
, gerade lese ich von (deinem) Problem mit den Türschlössern. Ich kann dir nichts mehr über die Mechanik sagen- ist zu lange her. Doch das Problem mit den Türschlössern scheint ewig. Ich hatte mir bei meinem alten scudo ohne Steuergerät od. ZV folgendermaßen geholfen: nach Ausbau der schliesszylinder habe ich mit der Zange "vorsichtig " die beiden vorderen Laschen wieder leicht zusammengezogen (Achtung das ist guss- und guss bricht schnell -niemals rückbiegen).
 Die Schlüsselspitze nimmt beim einschieben auf den letzten 2-3mm an den Laschen das Schloss eben um diesen Abstand mit. Nur wenn dies geschieht ist der Schließmechanismus überhaupt erst wirksam, vorher dreht man nur das Schloss in der Halterung, ohne das dabei was öffnet/schließt. Folglich, wenn dir eine Lasche bricht ist es vorbei, da der Mechanismus nicht mehr hineingedrückt wird.
Das klappte dann auch wieder alles ganz gut, muss wie besagt an meinem Scudo ohne Zv ständig schließen. Der Schlüssel darf in Folge auch nicht mit Wucht oder Druck in den Zylinder gedrückt werden, sonst biegt man die Laschen wieder auf und nix geht. In den folgenden 2-3Jahren baute ich dann nach und nach alle noch funktionierenden Schlösser zur Fahrerseite, sodas ich dann die weiteren Türen von innen öffnete. Irgendwann des Grauens satt kaufte ich mir 2x den ebay schlosssatz, die bei täglichem Schließen mit dem kompletten Rundlauf kein 1Jahr durchhielten.  Seit 4Jahren ist jetzt ein Fiat-schlosssatz vom teuren Originalteilhändler verbaut. Und der hält bisher, gebe aber den Schlüssel nur selten aus der Hand und habe mir ein behutsamen Umgang und ein Schließschema zugelegt, das man nicht erst lange hin und herschließt, weil man nicht weiß wo ist auf- wo zu.

Schließschema für alte scudos:
Schlüssel immer mit Buckel nach oben einführen - am Ende vorsichtig einschieben und den Buckel zum Verschließen: an den vorderen Türen zum jeweiligen Blinker nach vorne drehen. An der hinteren und rechten Schiebetür den Buckel zum hinteren rechten Blinker drehen. So sind alle Türen abgeschlossen! Aufschließen natürlich entfernt von den Blinkern drehen.

Alternativ könnte man versuchen die Schlüsselspitze durch Auflöten zu verlängern, das sie das schiebestück im Schloss eben auf die letzten 3mm wieder mitnimmt. (bin ich aber kein Fachmann)

Der schliesszylinder selber mit seinen Kolben ist meist in Ordnung !

Der Tag an dem dein Schloss streikt ist meist wenn du in Eile bist oder im Winter wenn man mit dem Schlüssel in einem vereisten Schloss stochert. Die Laschen biegen dabei auf und aus...
Wenn dein Auto eine Zv hat, kauf dir einen Billigsatz und einen Satz mit Batterieknopfzellen, das du die Schlösser möglichst wenig mechanisch mit dem Schlüssel benutzt.

Gruss Christian

Offline Kaffenbe

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Baujahr: 2002
  • Land: Schweiz
  • Modell: Peugeot Expert
Re: Schlösser drehen durch + Bonuschallenge Hecktüren
« Antwort #5 am: 10. Januar 2021, 23:40:53 »
Dann bringe ich das doch nochmal auf den neuen Stand. Danke für die Tips, an die Schlösser gehe ich vielleicht im Sommer, oder auch nicht. Habe ZV, die rundum geht. Schloss Fahrertüre ist schonmal getauscht und schliesst manuell. Beim Rest hilft Prinzip Hoffnung, dass die ZV hält.

Hecktüre: Mann behalf sich mit einer Wäscheleine zum Innengriff, die hinten zwischen den Türen heraushängt. Im richtigen Winkel gezogen absolut kein Problem, jetzt seit 2 Monaten im Dauereinsatz. Und der Gute ist ja schließlich ein Arbeitstier, da kommt es nicht auf einen Schönheitspreis an. Wahrscheinlich wird das mangels Zeit so ein Dauerprovisorium, was 2 Monate hält, hält auch 2 jahre bis zum nächsten Tüv-Termin...