Autor Thema: Hochdruck Magnetventil Fehler  (Gelesen 712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Traveller66

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Baujahr: 2001
  • Land: Deutschland
  • Modell: Fiat Scudo 2.0 JTD
Hochdruck Magnetventil Fehler
« am: 09. Februar 2020, 19:56:57 »
Seit einiger Zeit geht mir beim Fahren dauernd der Motor komplett aus (Scudo 2.0 JTD, Bj 2002). Als es anfing, ging zunächst nur die Motorwarnleuchte der Amaturen an, ohne aber einen Fehler zu erzeugen. Den hatte ich wegen TÜV dann mal auslesen/löschen lassen lassen: Kommentar Fehlermeldungen Hochdruck Magnetventil und ein Injektor.

Wenn ich dann an den Rand rolle, kurz warte und wieder starte, kann ich zunächst problemlos weiterfahren, bis irgendwann der Motor wieder aus geht. Deutet also auf Problem mit der Kraftstoffversorgung.
Kann so ein Magnetventil (an der Einspritzpumpe) kaputt gehen (und sollte getauscht werden) oder ist es vielleicht nur ein Wackelkontakt an dem Steckeroder noch was anderes?

Gruß Ben

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Hochdruck Magnetventil Fehler
« Antwort #1 am: 10. Februar 2020, 09:28:21 »
Möglich ist eine defekte Düse. Lecköl unbedingt prüfen, von jeder einzelnen Einspritzdüse. Es sind Dichtungen in den Düsen verbaut, die verschleißen. Und dann bricht der Raildruck zusammen und das Auto geht schlagartig aus. Springt wieder an, wenn die Dichtung sich so verklemmt, das sie noch abdichtet. Das hat einge Zeit gedauert, bis ich den Fehler fand. Die Dichtung befindet sich in der Düse und dichtet die Führung der magnetischen Betätigung der Einspritzdüse zum Düsenkörper ab. Sieht man nicht von Außen.
Leckölprüfung geht so. https://www.youtube.com/watch?v=nj0W0VVm-3s
Du kannst auch den offenen Schlauch miteinem 4mm Bohrer verschließen.
Jens

Offline Traveller66

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Baujahr: 2001
  • Land: Deutschland
  • Modell: Fiat Scudo 2.0 JTD
Re: Hochdruck Magnetventil Fehler
« Antwort #2 am: 10. Februar 2020, 20:35:26 »
Super, danke Dir Jens! Klingt für meinen Fehler sehr logisch. Bist hier eine echte kompetente Hilfe!
Falls ich die Einspritzdüse dann wechseln muss, muss diese "angelernt" werden? D.h. brauche ich Fiat-Software?
Gruß Ben

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Hochdruck Magnetventil Fehler
« Antwort #3 am: 10. Februar 2020, 22:23:19 »
Nö, mir nicht bekannt. Es gibt A,B und C Klassifizierung. Die Dichtung kann man ersetzen, kostet keine 2€ Material. Muß man die Düse dazu auseinandernehmen. Das laß besser machen, ich habe auch einige Teile am Anfang nicht wahrgenommen, weil sie so klein sind. Schwieriger ist der Ausbau der Düsen, wenn die im Kopf fest sitzen. Theoretisch geht der Dichtungswechsel auch bei eingebauter Düse, da muß man nur sehr sorgfältig arbeiten, damit man keine der winzigen Teile verliert.
Erstmal die defekte Düse finden, das ist die mit dem meisten Lecköl. Und das kann erheblich sein, eine 0,5l Flasche ist dann im Standgas binnen weniger Minuten voll.
Jens

Offline Traveller66

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Baujahr: 2001
  • Land: Deutschland
  • Modell: Fiat Scudo 2.0 JTD
Re: Hochdruck Magnetventil Fehler
« Antwort #4 am: 08. April 2020, 23:29:21 »
Die Werstatt konnte keinen Injektor-Fehler finden, hat statt dessen nochmal den Dieselfilter gewechselt. Trotzdem bin ich weiter liegen geblieben.
Nach mehrmaligem Fehler auslesen/löschen bin ich jetzt noch mal an den Tank gegangen, weil ich von der Vorförderpumpe bei Zündung ein kein Geräusch mehr hörte und siehe da, die Pumpe zuckte nicht mehr. Habe dann eine neue bestellt und eingebaut. Nach 800 km Testfahrt kein einziges Ausgehen mehr.

Jetzt meine Frage: Normalerweise springt diese Vorförderpumpe doch nur kurz bei Zündung ein an und geht dann wieder aus. Warum ist mir dann aber vorher immer der Kraftstoff-Druck zusammen gebrochen? Oder wird diese Pumpe so gesteuert, dass sie auch wärend der Fahrt immer mal wieder nachpumpt?
Gruss Ben

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Hochdruck Magnetventil Fehler
« Antwort #5 am: 09. April 2020, 10:57:45 »
Bei den Modellen mit Vorförderpumpe laufen die immer, die Commonrailpumpe deines Modells (meines auch) saugt nicht selber an. Es braucht auch einen Mindestdruck von ca. 5 bar im Kraftstoffsystem, damit das Ganze überhaupt in Funktion geht. Als Drucksensor ist, glaube ich, der Schalter oben auf der Pumpe zuständig.
Gut, das du den Fehler gefunden hast. Meine Pumpe läuft noch, die Ersatzpumpe liegt allerdings auch schon parat.
Jens

Offline Traveller66

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Baujahr: 2001
  • Land: Deutschland
  • Modell: Fiat Scudo 2.0 JTD
Re: Hochdruck Magnetventil Fehler
« Antwort #6 am: 09. April 2020, 19:57:15 »
Danke für die Erklärung, das macht dann schon Sinn. Ich habe die Pumpe (übrigens bei meinem Golf4 auch) immer nur bei Zündung ein gehört. Aber vermutlich ist sie nach Starten des Motors nicht mehr hörbar.

Der Ausbau aber besonders Einbau ist übrigens ein totaler Akt. Ich hatte den Tank letztes Jahr schon mal ab um ihn innen sauber zu machen, da sind 3 von 4 Halteschrauben abgeschert...
Beim Einbau braucht man 2 Leute, die Pumpe (bzw. der Topf) muss nach unten gedrückt werden (Federn!) dabei muss auf korrekten Sitz des O-Rings geachtet werden. Der Zweite muss versuchen, den Plastik-Überwurf festzuziehen. Bei mir verkantete diese Überwurf-Verschraubung immer wieder und ist dann auch gerissen (musste eine 2. nachbestellen). Jedes mal hat es über eine Stunde gedauert, diese Verschraubung korrekt zu setzen ohne Verkanten und mit korrekt sitzendem O-Ring (der springt auch dauernd wieder ab....). Wenn der O-Ring nicht korrekt sitzt, ist der Tank dann oben undicht, also vor Einbau lieber nochmal befüllen und prüfen...
Gruss Ben

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Hochdruck Magnetventil Fehler
« Antwort #7 am: 10. April 2020, 10:44:12 »
Merci, meine 2. Pumpe sitzt noch im Tank, den würde ich dann einfach wechseln. Mit dem Laufgeräusch, nun, die Pumpe läuft an, baut Druck auf, dann wird sie abgeschaltet, damit im Defekt oder Leckfall nicht der ganze Diesel ausläuft, und beim Motorstarten wieder eingeschaltet. Ab und an springt meiner nicht beim ersten Mal an, immer dann, wenn aus irgendwelchen Gründen der Druck im System zu niedrig ist. Nochmals von vorne, etwas mehr Zeit für den Druckaufbau lassen, dann geht es.
Bei innen undichten Einspritzdüsen erreicht man eben den Punkt, wo der Mindestvorförderdruck nicht mehr erreicht wird,und dann springt der Motor gar nicht mehr an. Die defekte Düse läßt sich dann einfach mit dem Lecköltest finden, denn da läuft dann das Leckdiesel schön fröhlich in großer Menge raus.
Schöne Ostern
Jens