Autor Thema: Kraftstoffpumpenrelais bzw. Sicherung 2,0 HDI  (Gelesen 685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 610er

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 3
  • Baujahr: 2003
  • Land: Deutschland
  • Modell: Expert
Kraftstoffpumpenrelais bzw. Sicherung 2,0 HDI
« am: 26. Januar 2020, 12:25:20 »
Hallo,

lese schon lange mit, mein Expert 2,0 HDI von 2003 hat schon 310.000 km von denen ich selber 100.000 gefahren bin.
Beeindruckend ist die Rostsbeständigkeit - trotz der salzreichen Strassen hier auf der Schwäbischen Alb.

Jetzt habe ich meine erstes Problem, das ich nicht mit Hilfe der Suche lösen kann:
Nach dem Abstellen des Motors läuft eine Pumpe weiter, ich nehme an die Kraftstoffpumpe, man hört Geräusche sowohl im Bereich des Tanks und im Motorraum. Dies zuzelt natürlich die Batterie leer. Ich nehme an das Relais bleibt hängen.
Durch ziehen einer der 10A Sicherungen im Motorraum stoppt das Geräusch.

Leider habe ich keine Bedienungsanleitung, daher die Frage:
1. Bin ich auf der richtigen Spur?
2. Ist die Sicherung auf den Foto diejenige für das Kraftstoffpumpenrelais?
3. Ist das braune Relais neben der Batterie auf dem Foto das richtige?



Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Kraftstoffpumpenrelais bzw. Sicherung 2,0 HDI
« Antwort #1 am: 27. Januar 2020, 18:17:17 »
Also, es ist so. Die Pumpe wird tatsächlich über das Doppelrelais (Braunes Relais) gesteuert. Sicherung F1 ist die Absicherung für die Pumpe. Das Doppelrelais versorgt noch F7 mit Saft, überprüfe also mal, ob da auch Spannung anliegt. Müßte so sein. Das Doppelrelais könnte festgebrannt sein, angesteuert wird das Relais mit PIN 7 auf Masse, und bekommt erst Spannung auf die Spule, wenn das andere Relais im Doppelrelais angezogen hat. Das wird über PIN 10 geschaltet. PIN7 wird über den Crashschalter mit dem Steuergarät verbunden. Wenn du also den Crashschalter auslöst oder abziehst, das ist der kleine Schalter mit meist roter Gummikappe oben drauf, dann muß die Pumpe ausgehen. Ansonsten ist das Doppelrelais festgebacken.
Zusätzliche Umbauten sind nicht erfolgt, um also über F7 Spannung einzuspeisen in den geschalteten Kreis?
Jens

Offline 610er

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 3
  • Baujahr: 2003
  • Land: Deutschland
  • Modell: Expert
Re: Kraftstoffpumpenrelais bzw. Sicherung 2,0 HDI
« Antwort #2 am: 04. Februar 2020, 18:22:19 »
Den "Crash-Schalter" habe ich leider nicht gefunden.

Dafür habe ich inzwischen die Betriebsanleitung wiedergefunden.
Interessanterweise entsprechen die Motorraumsicherungen meines Expert mit ABS denen ohne ABS in der Anleitung.

Weie gesagt, wenn ich die Sicherung F7 abziehe geht die Pumpe aus - laut Anleitung ist das die Sicherung für die "Katalysatorsonde" ? Hmm - Diesel - Lambdasonde? Glaube eher nicht.

Das braune Relais hab ich mal auf Verdacht gewechselt, hat nur 15€ gekostet, es hat aber nichts gebracht.
Es ist definitiv die Kraftstoffpumpe, die immer weiter läuft. Das Geräusch kommt aus dem Tank und man hört auch im Motorraum das Rauschen, außerdem stoppt das Geräusch, wenn man den Stecker direkt am Tank abzieht.

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Kraftstoffpumpenrelais bzw. Sicherung 2,0 HDI
« Antwort #3 am: 10. Februar 2020, 09:34:52 »
Dann müßte noch viel mehr eingeschaltet bleiben, denn das Doppelrelais ist für fast alles an Stromversorgung zuständig.
Pumpe läuft auch, wenn du den Stecker am Doppelrelais ziehst?
Jens

Offline 610er

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 3
  • Baujahr: 2003
  • Land: Deutschland
  • Modell: Expert
Re: Kraftstoffpumpenrelais bzw. Sicherung 2,0 HDI
« Antwort #4 am: 10. Februar 2020, 09:46:12 »
Wenn man das braune Relais abzieht läuft sie tatsächlich nicht.

Hab TÜV gemacht letzte Woche, die Werkstatt hat diverse Fehlermeldungen gelöscht und meinte es wäre OK
Wars auch, genau zwei Fahrten, jetzt ist es wieder beim gleichen Problem.

Klemmt man die Batterie ab, dann passiert es, dass nach wiederanklemmen die Pumpe weiterläuft.
Zieht man die Sicherung - wie gesagt 10A - "F7" - siehe Foto, dann bleibt sie aus wenn man sie wieder einsteckt.

So gesehen ist es logisch, dass doch kein Relais hängt, sondern beim Zündung ausschalten wird die die Pumpe
nicht abgeschaltet. Zündanschlassschalter?

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Kraftstoffpumpenrelais bzw. Sicherung 2,0 HDI
« Antwort #5 am: 10. Februar 2020, 11:40:43 »
Seltsam, die Pumpe bzw. der Doppelrelaiskontakt für die Pumpe ist mit MF1A abgesichert. F7 ist am geschalteten Anschluß des Relais, das ist zuständig für Dieselvorwärmung, Heizwiderstand der Lambdasonde (wenn vorhanden), Magnetventil Abgasrüpckführung und Ladedruckregelung und Deaktivierung Dieselhochdruckpumpe.
Abgesoffene, korrodierte Steckverbinder oder durchgescheuerte Kabel unter dem Sicherungskasten schon geprüft?
Wenn da niemand daran herumgebastelt hat, dann kann das lt. Schaltplan nicht so sein. F7 ist eine Sicherung weg vom Relais zu den Verbrauchern. Ist halt parallel zur Pumpe. An dem Ausgnag des Relais hängt nur F7 und die Pumpe. Lt. Schaltplan.
1304 ist das Relais, 3,11,15,8 hängen an der Batterie, 1211 ist die Kraftstoffpumpe, 1203 der Crashschalter, hängt am MSG, und der libnke teil des Doppelrelais wird vom MSG geschaltet. Wie man sieht, muß erst der Kontakt für 9,2,1 schließen, bevor die F7 und die Pumpe Saft bekommen.

Jens