Autor Thema: Turbo kommt zu spät?  (Gelesen 2689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Turbo kommt zu spät?
« am: 13. November 2019, 19:55:51 »
Hallo, habe mir einen 2.0 HDi 94 PS geholt, konnte beim Kauf nur auf ebener Strecke fahren, am Berg kommt er aber wirklich schlecht voran und ich habe das Gefühl das der Turbo viel zu spät einsetzt. Ca bei 2800 - 2900 Umdrehungen. Weiß jemand was die Ursache sein könnte?

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2019, 14:58:20 von Bullifant »

Offline FoMoHo

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Hinfallen geht leicht... aber dann aufzustehen ..
  • Baujahr: 2005
  • Land: Germany
  • Modell: Scudo Lang - Stealth
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #1 am: 13. November 2019, 20:37:42 »
Hi Alex

2800 wäre viel zu spät... wie sind die übrigen Umstände?
Abgas, schwarz oder normal
Leistung, spürbar vor dem Berg vorhanden oder zäh
Standgas, ruhig um etwa 850 oder unruhig?

LG
Gerd
Fotografie erzählt den Moment ... für immer

und erlebt mit einem Stealthcamper unterwegs.. werden daraus Geschichten mit Tiefe

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #2 am: 13. November 2019, 20:51:03 »
Hallo Gerd,

Abgas ist unauffällig, Leistung ist viel weniger als ich vom 1.9td gewohnt war. Standgas liegt knapp unter 900 und ruhig. Beim Anfahren aus der Ausfahrt ist es als würde er durch Kaugummi an der Straße kleben. Ab ca 2800 u geht bissl was.

Liebe Grüße

Offline FoMoHo

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Hinfallen geht leicht... aber dann aufzustehen ..
  • Baujahr: 2005
  • Land: Germany
  • Modell: Scudo Lang - Stealth
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #3 am: 14. November 2019, 13:16:11 »
Ich habe die gleiche Maschine drin, 8 Ventiler Dieselturbo und der fegt den lahmen 1,9 ner problemlos ab, Bergfahrt macht richtig Spass.

Ich wurde mal den Ladedruck prüfen lassen, ab 1400 bei Last muss eigentlich Dampf da sein und das bis etwa 3000. Ich meine mich zu erinnern hier im Forum gelesen zu haben das dies mit einer Madenschraube am Egr-Ventil Einstellbar wäre. Ansonsten ginge mein Blick auf die Einspritzpumpe. Bei deinem Baujahr müßte bereits OBD-2 verbaut sein, bei Iveco und Fiat lässt sich der Fehlerspeichercauslesen (um 50 Taler) und gegebenenfalls damit Gespräch mit dem Vorbesitzer .

LG
Gerd
Fotografie erzählt den Moment ... für immer

und erlebt mit einem Stealthcamper unterwegs.. werden daraus Geschichten mit Tiefe

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #4 am: 17. November 2019, 10:51:24 »
Hallo Gerd, der Fehlerspeicher hat den LMM drin

P0101 Luftmesserstromkreis am unteren Grenzwert

Habe den Luftmengenmesser jetzt mal abgesteckt und der Motor zieht meines erachtens wesentlich besser, er rußt auch nicht oder so.

Liebe Grüße

PS wo ist denn das AGR versteckt?

Offline FoMoHo

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Hinfallen geht leicht... aber dann aufzustehen ..
  • Baujahr: 2005
  • Land: Germany
  • Modell: Scudo Lang - Stealth
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #5 am: 17. November 2019, 14:36:51 »
Hi Alex

Dann Tausch den LMM doch aus. Für kleines Geld gibts den bei den ihbäh-anzeigen, oder Versuch dessen Sperrklappe die wohl fest ist gängig zu machen.

Wegen weniger Rußbildung : Das Abgas ist also doch auffällig ?
Dann mal den Ansaugschlauch zum Turbo auf Undichtigkeit prüfen, wenn undicht führt das zu massiv Leistungsverlust, aber auch Qualm beim Gasgeben.

AGR, da dran zu kommen braucht es ne Hebebühne, einfach dem Turboansaugschlauch nach oben folgen.

LG
Gerd
Fotografie erzählt den Moment ... für immer

und erlebt mit einem Stealthcamper unterwegs.. werden daraus Geschichten mit Tiefe

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #6 am: 17. November 2019, 15:59:05 »
Hallo, nein eben nichts auffälliges egal mit oder ohne LMM kein Rauch / Ruß / Qualm nix alles unauffällig.

Gruß
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2019, 14:58:38 von Bullifant »

Offline FoMoHo

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Hinfallen geht leicht... aber dann aufzustehen ..
  • Baujahr: 2005
  • Land: Germany
  • Modell: Scudo Lang - Stealth
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #7 am: 17. November 2019, 16:53:47 »
Arghh... hab ich nur überflogen und falsch aufgefasst. Sorry.

Den LMM kannst du evtl. Gängig machen, einfach mit Kraft links / rechts immer wieder und etwas wd40. Entweder die Sperrklappe weist nach und nach weniger Widerstand auf... Oder eben tauschen. Ich habe den LMM voriges Jahr Oktober für 25 Taler bekommen und es gab einige in dem Preissegment. Da lohnt bei der Kälte kaum Hand anzulegen

Viel Erfolg
Gerd
Fotografie erzählt den Moment ... für immer

und erlebt mit einem Stealthcamper unterwegs.. werden daraus Geschichten mit Tiefe

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #8 am: 17. November 2019, 21:26:25 »
Ähm im LMM ist keine Klappe nur ein Sensor und ein Gitter

Offline FoMoHo

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 115
  • Hinfallen geht leicht... aber dann aufzustehen ..
  • Baujahr: 2005
  • Land: Germany
  • Modell: Scudo Lang - Stealth
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #9 am: 17. November 2019, 21:55:30 »
Hmm, hab den nicht auseinandergenommen sondern einfach getauscht.

Am Ulysse-Benziner gab es beim LMM kein Gitter, aber ne Stauscheibe die fest gehen kann. Bis gerade ging ich davon aus das die gleich arbeiten?
LG
Gerd
Fotografie erzählt den Moment ... für immer

und erlebt mit einem Stealthcamper unterwegs.. werden daraus Geschichten mit Tiefe

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #10 am: 17. November 2019, 22:22:51 »
So sieht der aus

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #11 am: 18. November 2019, 08:36:21 »
Die altern im Laufe der Zeit. Zur Funktion, die kleine Perle links ist ein PTC-Widerstand zur Lufttemperaturmessung, auf dem Träger befinden sich zwei Siliziumscheibchen für die Strömungsgeschwindigkeit.
Wenn diese verölt sind, und das ist normal durch den Öldampf der Kurbelgehäuseentlüftung, dann kann man die vorsichtig mit Bremsenreiniger und Wattestäbchen entölen. Jedoch brechen die Scheibchen sehr leicht. Das sorgt für etwas höhere Luftmengenwerte und damit ein etwas fetteres Fahren mit etwas mehr Durchzug und Leistung. Ab ca. 150.000km jedoch altern sie immer mehr, sodaß man einen Neuen kaufen muß. Gibts von Hella und Siemens und vielleicht auch Bosch, von Gebrauchten und Billignachbauten kann ich nur abraten.
Jedoch hat das nicht viel mit dem Turbo zu tun, wenn nicht der LLM defekt ist.
Die Luftmasse wird als Spannung von ca. 0,1V (Leerlauf) bis zu 4.85V (Vollgasluftmenge)an einem Pin herausgegeben.
Jens

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #12 am: 18. November 2019, 09:06:32 »
Danke für die Erklärung Jens, hast du evtl noch einen Tipp für mein Problem? Schläuche sind soweit ich es gesehen habe OK.

Offline Jensg

  • alter Hase
  • *****
  • Beiträge: 5.251
  • Baujahr: 2002
  • Land: Baden-Württemberg
  • Modell: Combinato 2.0 JTD16V
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #13 am: 18. November 2019, 09:39:34 »
Die Unterdruckdose am Turbo ist auch ok?
Gerne gibts auch mal einen kleinen Riß am Schlauch zum Ladedrucksensor. Der Schlauch, ein kleiner 5mm Schlauch, hat unten am Übergang vom dicken Druckschlauch eine kleine Messing büchse drin mit einer Bohrung, die gehört da rein. Da sie aber etwas dicker ist, reißt ab und an der dünne Schlauch an diese Stelle ein.
Im Grunde sind zu niedriger Ladedruck bei den unterdruckgesteuerten Regelungen meist defekte Membranen in den Dosen, oder undichte Schläuche im Unterdrucksystem. Oder ein defektes Steuerventil, also festgerostet.
Du müßtest zwei Steuerventile haben, eines für den Turbo, eines für das AGR-Ventil in Verbindung mir der Drosselklappe. Und eine Speicherdose für den Unterdruck, sofern der 8V das hat. Ich hab einen 16V, der hat eine Speicherdose und drei Ventile, eines noch für die Swirlklappenregelung.
Suche mal den Schlauch zur Unterdruckdose des Turbos und sauge mal daran, ob die Dose in Ordnung ist. Wenn dir das zu schmutzig ist, dann den Schlauch direkt an die Speicherdose anschließen ohne das Ventil im Kreis.
Motor anlassen, Unterdruck aufbauen lassen, Motor ausschalten, Schlauch abziehen, es müßte leise zischen. Passiert nix, kein Unterdruck in der Speicherdose, dann den Schlauch ablassen, Motor an, und Finger aif den Anschluß der Unterdruckdose. Es müßte am Finger saugen und sich Unterdruck aufbauen. Tut es das, und bleibt der Drukc auch erhalten, dann ist der Fehler in der Unterdruckverbindung zum Turbo, entweder Dose am Turbo oder Schlauch. Ist das nicht der Fall, den AGR-Kreis unter die Lupe nehmen. Schlauchanschluß an der Unterdruckdose des AGR-Kreises verschließen, Schlauch für den Turbo auf die Dose stecken und mal fahren. Den AGR-Unterdruckkkreis brauchst du für die Schadstoffreduzierung lt. Zulassung, nicht fürs Fahren.
Läuft die Kiste dann ohne den AGR-Kreis und bleibt die Motorkontrolleuchte aus, dann würde ich so ohne AGR fahren. Oder, wenn due das unbedingt repariert haben willst, den Fehler im AGR Kreis suchen.
Jens

Offline Bullifant

  • Frischling
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Turbo kommt zu spät?
« Antwort #14 am: 23. November 2019, 21:33:10 »
Hallo auch auf die Gefahr hin dass ihr mich für bescheuert haltet kann es sein, dass der Turbo hinten am Motor ist und diese Dose auch? wie komme ich da ohne Bühne dran?